Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Züri-Fäscht-Sprungturm bleibt der Öffentlichkeit erhalten

Züri-Fäscht-Sprungturm bleibt der Öffentlichkeit erhalten

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der Sprungturm vom Züri Fäscht bleibt stehen und ist ab 12. Juli bis Ende Sommerferien für die Öffentlichkeit zugänglich. In der Regel ist er von 12 bis 20 Uhr geöffnet, das Sportamt beaufsichtigt den Sprungbetrieb.

Der Sprungturm neben der Quaibrücke wird jeweils für die Darbietungen der Zürcher Wasserspringer am Züri Fäscht aufgebaut. Anstelle eines raschen Abbaus, wird der 20-Meter-Turm auf eine Höhe von 10 Meter zurückgebaut und für die Öffentlichkeit freigegeben. Vom 12. Juli bis zum 18. August 2019 können Mutige vom Sprungturm neben der Quaibrücke in den Zürichsee springen. Das Sportamt beaufsichtigt mit dem Team vom Seebad Utoquai den Betrieb des Sprungturms.

Der Sprungturm ist geöffnet, wenn die blaue Flagge hängt, in der Regel täglich von 12 bis 20 Uhr, je nach Wetter. Ob der Sprungturm offen oder geschlossen ist, wird ab Freitag, 12. Juli, auf www.sportamt.ch/badi-aktuell angezeigt. Die Benutzung ist gratis.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?