Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Telefonbetrüger schlagen im Bezirk Horgen zu

Telefonbetrüger schlagen im Bezirk Horgen zu

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Unbekannte Telefonbetrüger haben am Montag und Dienstag dieser Woche zwei Rentnerinnen aus dem Bezirk Horgen um insgesamt rund einhundertdreissigtausend Franken betrogen.

Unbekannte Täter, die sich als Polizisten ausgaben, kontaktierten die beiden Frauen unabhängig voneinander und schilderten ihnen glaubhaft, dass bei der Polizei verdeckte Ermittlungen gegen Bankenbetrüger geführt würden und ihr Geld deshalb auf der Bank nicht mehr sicher sei. Die Anrufer baten die Rentnerinnen Bargeld auf der Bank abzuholen und dieses anschliessend an vereinbarten Orten zu deponieren.

Die Frauen im Alter von 65 und 78 Jahren wurden wiederholt darauf hingewiesen, dass sie mit niemandem darüber sprechen dürften, da dies die Ermittlungen gefährden würde. Unter diesem hinterhältigen Vorwand und durch die Ausübung von psychischem Druck wurde das Verhalten der Frauen gezielt manipuliert. Im Verlaufe des Nachmittags begaben sie sich zur Bank und hoben Geldbeträge ab. Nach entsprechenden telefonischen Anweisungen durch die unbekannten Täter deponierten sie anschliessend das Bargeld in der Höhe von insgesamt über 130‘000 Franken unter Containern im Freien.

Die Kantonspolizei Zürich hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Bild: Lucidwaters

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Joe Biden
Joe Biden hat 900.000 Dollar von der Burisma Holding während seiner Zeit als Vizepräsident der VSA erhalten. Ist das sein politisches Ende?