Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Stadt Zürich: Mehr als 100 Bauprojekte in 2020

Stadt Zürich: Mehr als 100 Bauprojekte in 2020

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Das Tiefbauamt der Stadt Zürich setzt im Jahr 2020 über 100 Bauprojekte um. Amtsdirektorin Simone Rangosch hat das Bauprogramm des Tiefbauamts vorgestellt. Stadtrat Richard Wolff zeigte Möglichkeiten auf für eine nachhaltige Mobilität sowie Anpassungen des öffentlichen Raums in Zeiten der Klimaerwärmung.

Im Jahr 2020 setzt das Tiefbauamt der Stadt Zürich insgesamt 107 Bauprojekte um. Einschliesslich der Vorhaben, die sich erst in Planung befinden, bearbeitet das Tiefbauamt im diesem Jahr gut 500 Projekte. Die Anzahl Bauprojekte und der finanzielle Aufwand bewegen sich etwas unter dem langjährigen Mittel. Infolge des verstärkten Fokus auf Klimafragen werden Infrastrukturprojekte angepasst. Neben Verbesserungen für den Fuss- und Veloverkehr haben Massnahmen zur Hitzeminderung und zur CO2-Reduktion ein besonderes Gewicht.   

Platz schaffen für Bäume 

Als Beispiel für eine Verbesserung des öffentlichen Raums hinsichtlich des Klimas und der Aufenthaltsqualität nannte Stadtrat Richard Wolff den zentralen Platz von Neu-Oerlikon, den Max-Bill-Platz. Hier wurden 25 zusätzliche Bäume gepflanzt, sechs Sitzbänke entlang des Platzes aufgestellt und die Kiesfläche durch eine Wiese ersetzt.

Parkplatzstrategie: Potenzial ausschöpfen 

Seit 1976 sieht das Planungs- und Baugesetz des Kantons Zürich vor, dass Parkplätze bei Liegenschaften auf privatem Grund erstellt werden. Gemäss der darauf basierenden Parkplatzverordnung der Stadt Zürich müssen für alle Neubauten Pflichtparkplätze erstellt werden. In der Folge nimmt der Bedarf an Parkplätzen im öffentlichen Strassenraum ab. Wenn aufgrund eines Ersatzneubaus neue private Pflichtparkplätze entstehen, können Blaue-Zone-Parkplätze kompensiert und abgebaut werden. Dies entspricht auch den städtischen Strategien zum Stadtraum und Stadtverkehr 2025. Die freiwerdenden Flächen werden für Veloinfrastruktur, breitere Trottoirs, Bachdurchlässe oder Pflanzung von Bäumen genutzt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Begrenzungsinitative
Sind Sie für oder gegen eine Begrenzung der bislang unkontrollierten Zuwanderung in die Schweiz?