Home | Nachrichten | Schweiz | Schifffahrt: Italien und Schweiz erneuern Konzessionen

Schifffahrt: Italien und Schweiz erneuern Konzessionen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Schweiz und Italien haben die Konzessionen für die beiden Schifffahrtsunternehmen auf dem Lago Maggiore und dem Lago di Lugano für die nächsten 10 Jahre im gegenseitigen Einvernehmen erneuert.

Am 23. Dezember 2016 haben die beiden Schifffahrtsgesellschaften auf dem Lago Maggiore und dem Lago di Lugano – die italienische Gestione Governativa Navigazione Laghi (GGNL), zu der die Navigazione Lago Maggiore (NLM) gehört, und die schweizerische Società Navigazione del Lago di Lugano (SNL) – die Konzessionen für die nächsten 10 Jahre erhalten. Diese wurden vom italienischen Ministero delle Infrastrutture e dei Trasporti (MIT) und vom schweizerischen Bundesamt für Verkehr (BAV) erneuert. Sie erlauben es den Unternehmen, für weitere 10 Jahre die Linienschifffahrt und weitere Angebote auf den beiden Seen zu betreiben und diese durch weitere Angebote zu ergänzen.

Wichtigste Grundlage für diese Konzessionen ist ein Staatsvertrag zwischen Italien und der Schweiz. Dieser sieht unter anderem vor, dass die Schifffahrt auf dem Lago Maggiore durch ein italienisches und auf dem Lago di Lugano durch ein schweizerisches Unternehmen betrieben wird.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Willkommen 2017
Und wieder liegt ein neues Jahr vor uns. Wird es besser oder schlechter als 2016 ? Was glauben unsere Leser ?