Home | Nachrichten | Schweiz | Zwei Bundesräte an der Münchner Sicherheitskonferenz

Zwei Bundesräte an der Münchner Sicherheitskonferenz

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Bundesrat Guy Parmelin, Chef des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport, und Bundesrat Didier Burkhalter, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten, nehmen an der Münchner Sicherheitskonferenz teil, die vom 17. bis am 19. Februar 2017 dauert. Die jährlich stattfindende Sicherheitskonferenz ist weltweit eines der wichtigsten Foren für Sicherheitspolitik.

Die Münchner Sicherheitskonferenz bietet hochrangigen Vertretern aus Regierung, Militär, Wirtschaft und Wissenschaft die Möglichkeit für eine vertiefte Diskussion und Analyse zu aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen.

Themenschwerpunkte der diesjährigen Konferenz betreffen unter anderem die globale Sicherheitsordnung, die europäische Sicherheitsarchitektur, Terrorismus und Cyber-Bedrohungen. Die Sicherheitskonferenz findet vom 17. - 19. Februar 2017 unter dem Vorsitz von Botschafter Wolfgang Ischinger in der bayerischen Landeshauptstadt statt. Bundesrat Parmelin wird an der gesamten Konferenz teilnehmen. Bundesrat Burkhalter wird am 18. Februar anwesend sein.

Am Rande der Konferenz wird Bundesrat Parmelin eine Reihe bilateraler Gespräche führen. Er trifft unter anderem die Verteidigungsminister von Deutschland, Großbritannien Österreich, Schweden Polen und Singapur. Bundesrat Burkhalter wird seinerseits zusammen mit dem österreichischen Aussenminister und OSZE-Vorsitzenden Sebastian Kurz eine Diskussionsveranstaltung zur europäischen Sicherheit und der Rolle der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) eröffnen.

An der Münchner Sicherheitskonferenz tagen internationale Sicherheitspolitiker, Militärs und Rüstungsindustrielle über die Gefahr für den europäischen Frieden, die sie selbst herbeigeführt haben.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Medienvertrauen
Amerikaner vertrauen Trump laut einer Umfrage mehr als den Medien. Wie sieht das bei unseren Lesern aus?