Home | Nachrichten | Schweiz | Besuch des schwedischen Verteidigungsministers

Besuch des schwedischen Verteidigungsministers

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Bundesrat Guy Parmelin empfängt seinen schwedischen Amtskollegen Peter Hultqvist vom 7. – 8. September zu einem offiziellen Arbeitsbesuch in Bern. Der Besuch findet im Rahmen der regelmässigen Kontakte zu sicherheitspolitischen Themen zwischen der Schweiz und Schweden statt. Auch will Schwedens Verteidigungsminister erneut für das Kampfflugzeug "Gripen" werben.

Im Zentrum der Gespräche stehen die Herausforderungen, mit denen die Schweizer Armee und die schwedischen Streitkräfte im aktuellen sicherheitspolitischen Umfeld konfrontiert sind. Sowohl die Schweiz als auch Schweden haben ihre Armeen in zentralen Punkten weiterentwickelt, sei es zum Beispiel mit Blick auf die Personal- und Führungsstruktur, die Wehrpflicht, die Logistik und den Bereitschaftsgrad. Vor diesem Hintergrund ist geplant, dass die beiden Minister einen Fachaustausch zu den geplanten und zum Teil bereits umgesetzt Reformen führen.

Weitere Themen auf der Agenda sind die bilaterale militärische Ausbildungskooperation, das Management von Rüstungsbeschaffungen sowie ein Tour d’Horizon über die internationale Sicherheitslage. Das Treffen bietet die Möglichkeit, Fragen zur künftigen Luftverteidigung, inklusive die mögliche Beschaffung neuer Kampfflugzeuge, zu informieren.

Die Schweiz und Schweden unterhalten regelmässige Kontakte auf Ebene der Verteidigungsminister. Das letzte Treffen fand im April 2016 in Stockholm statt, wo ursprünglich ein Folgetreffen für spätestens Mai 2017 vereinbart wurde. Aus terminlichen Gründen musste der Gegenbesuch von Minister Hultqvist von Frühling auf den Herbst verlegt werden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Religiöse Rücksicht
Der deutsche Discounter Lidl hat in Fotos zu Werbezwecken aus Rücksicht auf Moslems Kreuze aus Bildern von Kirchen entfernt. Was denken Sie darüber??