Home | Nachrichten | Schweiz | Bundesrätin Sommaruga besucht Tunesien und Niger

Bundesrätin Sommaruga besucht Tunesien und Niger

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Bundesrätin Simonetta Sommaruga reist nächste Woche nach Tunesien und Niger. Ein Zweck der Reise besteht im Austausch über die migrationspolitischen Herausforderungen.

Beide Länder befinden sich wie die Schweiz an der Migrationsroute, die über das zentrale Mittelmeer nach Norden führt. Der Besuch in Tunesien bietet Gelegenheit, eine Bilanz nach fünf Jahren Migrationspartnerschaft zu ziehen und sich über die Situation im Nachbarland Libyen zu informieren.

Die Bundesrätin wird in beiden Ländern Vertreterinnen und Vertreter der Behörden und der Zivilgesellschaft treffen, Empfangs- und Beratungszentren für Migrantinnen und Migranten besuchen sowie von der Schweiz unterstützte Kooperationsprojekte.

Schliesslich will sich die Vorsteherin des EJPD in beiden Ländern auch ein Bild von den Herausforderungen im Zusammenhang mit Rohstoffen machen.

 

Auch die Schweiz unterstützte massgeblich die Entstehung der Flüchtlingskrise.

Ihr seid Idioten!: Gaddafi warnte Politiker vor Flüchtlingskrise

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Ausser Kontrolle
EU-Chef Juncker ist bei einem Abendessen zum NATO-Gipfel herumgetorkelt und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Was halten unsere Leser für die Ursache?