Home | Nachrichten | Schweiz | Erfolgreicher Sirenentest mit minimalen Pannen

Erfolgreicher Sirenentest mit minimalen Pannen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Gestern ist in der gesamten Schweiz der jährliche Sirenentest durchgeführt worden. Die Auswertung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz BABS zeigt, dass 98 % der Sirenen für den Allgemeinen Alarm gut funktioniert haben. Bei der Auslösung des Wasseralarms dagegen sind in mehreren Kantonen Probleme aufgetreten. Diese werden so bald wie möglich behoben.

In der Schweiz gibt es zum Schutz der Bevölkerung rund 7‘200 Sirenen für den Allgemeinen Alarm; davon sind ca. 5‘000 Sirenen stationär und ca. 2‘200 Sirenen mobil eingesetzt. Von den stationären Sirenen werden ca. 600 als Kombisirenen gleichzeitig für den Allgemeinen Alarm und den Wasseralarm eingesetzt.

Die Kantone und Gemeinden sind nun gehalten, die defekten Anlagen umgehend zu reparieren bzw. zu ersetzen. Da die Sirenen jedes Jahr getestet und festgestellte Mängel im Anschluss behoben werden, kann die Funktionssicherheit auf sehr hohem Niveau gehalten werden.

Alarmierung ab Herbst 2018 direkt via App

Ergänzend zum bestehenden Alarmierungs- und Informationssystem mittels Sirenen und Radio, wird die Bevölkerung bei Ereignissen künftig auch via Alertswiss alarmiert und informiert. Dazu wird das BABS im kommenden Herbst gemeinsam mit den Partnern im Bevölkerungsschutz auf der bestehenden Plattform Alertswiss neue Services lancieren. Weitere Informationen dazu sind auf der Alertswiss Webseite zu finden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vote électronique
In Estland und der Schweiz gibt es die elektronische Abstimmung «Vote électronique» und bald auch in Russland. Was halten unsere Leser davon?