Home | Nachrichten | Schweiz | Bundesrat Guy Parmelin in Südkorea

Bundesrat Guy Parmelin in Südkorea

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Bundesrat Guy Parmelin, Chef VBS, weilt vom 22. – 25. Februar in Südkorea. Auf dem Programm stehen ein bilaterales Treffen mit Verteidigungsminister SONG Young-moo in Seoul sowie ein Besuch der Neutralen Überwachungskommission an der innerkoreanischen Demarkationslinie. Zudem reist Bundesrat Parmelin an die Olympischen Spiele nach PyeongChang.

Bundesrat Guy Parmelin wird vom 22. – 25. Februar seinen ersten Besuch in Südkorea absolvieren. Als Sportminister wird er dabei schwergewichtig die Wettkämpfe an den Olympischen Spielen mitverfolgen. Vorgesehen sind demnach der Besuch von Wettbewerben zwischen Freitagmittag bis Sonntagmittag. Die Schweizer Athleten und deren Unterstützung liegen im Fokus des Interesses von Bundesrat Parmelin. Anderweitige Treffen mit anwesenden Ministern, Offiziellen und Vertretern von Sportorganisation werden kurzfristig und je nach Gang des Wettbewerbs aus Schweizer Sicht koordiniert. Das Gleiche ist vorgesehen für den Besuch des House of Switzerland.

Nach Ankunft in Seoul am Donnerstagnachmittag des 22. Februar wird Bundesrat Guy Parmelin als Erstes nach Panmunjeom in der Demilitarisierten Zone fahren, um sich dort ein Bild über die Lage an der innerkoreanischen Demarkationslinie sowie die diesbezügliche Arbeit der Schweizer Offiziere innerhalb der Neutralen Überwachungskommission (NNSC) zu machen. Seit dem Ende des Koreakrieges 1953 ist die Schweiz in Korea präsent. Die Aufgabe der Schweizer Offiziere besteht darin, die Einhaltung des Waffenstillstandsabkommens zwischen den Kriegsparteien zu überwachen.

Am Freitagmorgen, 23. Februar, wird sich der Departementvorsteher VBS mit dem neuen koreanischen Verteidigungsminister SONG Young-moo zu einem bilateralen Gespräch in Seoul treffen. Auf der Agenda stehen ein Gedankenaustausch zur Lage auf der koreanischen Halbinsel, die Zusammenarbeit mit Blick auf die Schweizer Beteiligung bei der NNSC sowie bilaterale Themen wie die Lancierung von Verhandlungen zu einem Informationsschutzabkommen zwischen Korea und der Schweiz.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Schutz vor Terror
Welche Methode wäre die beste, die Schweizer Bürger vor Terroranschlägen zu schützen?