Home | Nachrichten | Schweiz | Fortschritte für die Schifffahrt auf dem Lago Maggiore

Fortschritte für die Schifffahrt auf dem Lago Maggiore

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Arbeitsgruppe (Gruppo di Lavoro, GdL) zur Umsetzung der Absichtserklärung (Memorandum d'Intesa, MdI) zur Schifffahrt auf dem Lago di Lugano und Lago Maggiore hat heute an einer Sitzung Fortschritte zur Gründung des Konsortiums der beiden Schifffahrtsunternehmen erzielt.

Gestern hat in Mailand eine weitere Sitzung der GdL zur Schifffahrt auf den beiden Seen stattgefunden. Es wurden Fortschritte erzielt: Einige wichtige Fragen konnten geklärt werden. Dennoch gibt es nach wie vor offene Punkte, die noch bearbeitet werden müssen.

Eine nächste Sitzung der GdL wurde für die kommende Woche vereinbart. In der Zwischenzeit werden die Arbeiten weiter intensiv vorangetrieben. Ziel bleibt, dass die Verträge zwischen den Unternehmen Gestione Governativa Navigazione Laghi (GGNL) und Società Navigazione del Lago di Lugano (SNL) so rasch wie möglich unterschrieben werden können und der Betrieb der Schifffahrt auf dem Lago Maggiore bald aufgenommen werden kann.

Vertreten in der GdL sind neben der GGNL und der SNL das italienische Ministero delle Infrastrutture e dei Trasporti (MIT), das Bundesamt für Verkehr (BAV) sowie der Kanton Tessin. 

 

Bild: © Redaktion SMag

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Eurovision Song Contest
Israel richtet im nächsten Jahr als diesjähriger Gewinner den Eurovision Song Contest aus. Sollte die Veranstaltung wegen des Umgangs mit den Palästinensern boykottiert werden?