Home | Nachrichten | Schweiz | Chef der Armee in China und Südkorea

Chef der Armee in China und Südkorea

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Der Chef der Armee, Korpskommandant Philippe Rebord, besucht China vom 18. – 20. Juli 2018 auf Einladung des chinesischen Generalstabschefs. Vorgängig wird er die Reise nach Peking am 16./17. Juli 2018 zu einem Arbeitsbesuch beim koreanischen Generalstabschef, sowie dem Kommandanten der Truppen der Vereinten Nationen in Seoul nutzen.

Auf Einladung des chinesischen Generalstabschefs, General LI Zuocheng, wird der Chef der Armee, Korpskommandant Philippe Rebord, vom 18. bis 20. Juli nach Peking reisen. Dieses Treffen ist Teil der guten Beziehungen zwischen den beiden Staaten.

In den Gesprächen werden Themen von gemeinsamem Interesse besprochen, wie beispielsweise die Weiterentwicklung der Streitkräfte, regionale und globale Lageentwicklungen sowie die militärische Friedensförderungsausbildung. Geplant ist ferner auch ein kurzes Treffen mit dem chinesischen Verteidigungsminister, General WEI Fenghe.

Treffen mit der Schweizer Delegation bei der NNSC

Zuvor wird der Chef der Armee nach Seoul reisen, wo er sich mit dem koreanischen Generalstabchef, General JEONG Kyeongdoo, dem Kommandanten der Truppen der Vereinten Nationen (UNC), General Vincent K. BROOKS, sowie der Schweizer Delegation bei der Neutral Nations Supervisory Commission (NNSC) zum Gedankenaustausch treffen wird.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vote électronique
In Estland und der Schweiz gibt es die elektronische Abstimmung «Vote électronique» und bald auch in Russland. Was halten unsere Leser davon?