Home | Nachrichten | Schweiz | Schweizer geben weniger für Lotterie und Wetten aus

Schweizer geben weniger für Lotterie und Wetten aus

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Gegenüber 2016 (2,99 Milliarden Franken) ist der Umsatz bei Lotterien und Wetten um fast 180 Millionen Franken zurückgegangen, was einem Rückgang von rund 6,4% entspricht.

Nachdem im Jahr 2016 eine ausserordentliche Jackpotsituation (Rekordjackpot von 70 Millionen Franken im Swiss Lotto) zu einem sehr hohen Umsatz mit bewilligten Lotterien und Sportwetten beigetragen hat, ist der Umsatz im Jahr 2017 wieder zurückgegangen. Von den 2,81 Milliarden Franken, die die Schweizer Lotterien und Wetten im Jahr 2017 umgesetzt haben, wurden 1,87 Milliarden Franken wieder in Form von Gewinnen an die Spieler ausbezahlt. Die Differenz bildet der sogenannte Bruttospielertrag, welcher im Vergleich zum Vorjahr um 54 Millionen Franken auf 942 Millionen Franken zurückgegangen ist. Umgerechnet auf die Wohnbevölkerung entspricht dies einem durchschnittlichen Spieleinsatz von 333 Franken pro Person (2016: 354 Franken). Gewonnen wurden pro Kopf im Durchschnitt 222 Franken (2016: 236 Franken).

Zahlenlotterien als Hauptumsatzträger

Die ertragsstärksten Spiele sind nach wie vor die beiden Zahlenlottos "Swiss Lotto" und "Euro Millions". Sie werden gesamtschweizerisch von Swisslos (Deutschschweiz und Tessin) sowie der Loterie Romande (Westschweiz) angeboten und erzielten 45,3% des gesamten Bruttospielertrages.

Vielerorts kein Lotto mehr möglich

In vielen Orten der Schweiz ist die Abgabe eines Lottoscheins nicht mehr möglich, seit immer mehr Poststellen abgebaut wurden, bei denen man seinen Lottoschein früher noch abgeben konnte. Viele Eidgenossen müssten sich jetzt in Bus oder Bahn setzen und etliche Kilometer fahren, um sich die Chance auf einen Lottogewinn zu sichern. Das ist jedoch den meisten, besonders alteren oder kranken Menschen, einfach zu umständlich und zu mühsam, weshalb sie auf eine Teilnahme bei Swisslos verzichten.

 

Bild: © Swisslos.ch

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Selbstbestimmungsinitative
Die Volksinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» steht demnächst an. Wie werden Sie abstimmen? Sollen zukünftig Richter im Ausland über Schweizer urteilen dürfen?