Home | Nachrichten | Schweiz | Bundesrat: 125 Millionen Franken für Flüchtlinge

Bundesrat: 125 Millionen Franken für Flüchtlinge

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 7. Juni 2019 beschlossen, dem UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge (UNHCR) einen Beitrag von 125 Millionen Franken für den Zeitraum 2019–2022 zu gewähren.

Die Unterstützung des UNHCR durch die Schweiz entspricht den Prioritäten der Humanitären Hilfe des Bundes. Die Organisation ist ihre drittwichtigste Partnerin. Im Jahr 2018 unterstützte die Schweiz die Arbeit des UNHCR mit 43 Millionen Franken. Darüber hinaus stehen 31 Mitglieder des Schweizerischen Korps für humanitäre Hilfe für das UNHCR in den Bereichen Bevölkerungsschutz und Wasser im Einsatz.

Die Schweiz ist Mitglied des Exekutivausschusses des UNHCR. Sie vertritt seit 1958 ihre Interessen in diesem Gremium, mit Fokus unter anderem auf der Stärkung der Gouvernanz der Organisation und einem effizienten Mitteleinsatz zur Verbesserung des Flüchtlingsschutzes.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Joe Biden
Joe Biden hat 900.000 Dollar von der Burisma Holding während seiner Zeit als Vizepräsident der VSA erhalten. Ist das sein politisches Ende?