Home | Nachrichten | Schweiz | Delegation aus dem Iran besucht die Schweiz

Delegation aus dem Iran besucht die Schweiz

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Eine hochrangige iranische Delegation von Universitätsrektoren, angeführt von Hossein Salar Amoli, stellvertretender Minister im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Technologie (MSRT), besucht diese Woche die Schweiz.

An einem formellen Austausch in Bern trifft sich die Delegation mit Staatssekretärin Martina Hirayama sowie mit Vertreterinnen und Vertretern der Rektorenkonferenz swissuniversities, des Schweizer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW), des Schweizerischen Tropen- und Public Health-Instituts sowie des Bundesamts für Gesundheit. Diskutiert werden die Entwicklungen, Prioritäten und Internationalisierungsziele beider Länder in den Bereichen Bildung und Forschung.

Das Interesse der iranischen Delegationsteilnehmer liegt primär auf der medizinischen Forschung und den Umweltwissenschaften. Festzustellen, inwieweit sich zu diesen Themen und im Rahmen der beidseits existierenden Förderinstrumente Möglichkeiten einer künftigen Kooperation mit schweizerischen Partnern bieten, ist das Hauptziel der iranischen Gäste. Vor diesem Hintergrund besucht die Delegation verschiedene schweizerische Hochschulen, um sich direkt mit potentiellen Partnern auszutauschen.

 

Bild: © alekstaurus/123rf.com

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?