Home | Nachrichten | Schweiz | Nationalratspräsidentin in Bregenz dabei

Nationalratspräsidentin in Bregenz dabei

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am 23. und 24. Juli 2019 findet in Bregenz (Österreich) das vierte jährliche Treffen der Parlamentspräsidentinnen und -präsidenten der deutschsprachigen Länder statt.

Auf Einladung des österreichischen Nationalratspräsidenten, Wolfgang Sobotka, nehmen nebst Nationalratspräsidentin Marina Carobbio Guscetti (SP/TI) auch der Präsident des Deutschen Bundestages, Wolfgang Schäuble, der Präsident des Landtages des Fürstentums Liechtenstein, Albert Frick, der Präsident der Abgeordnetenkammer Luxemburgs, Fernand Etgen, sowie der Präsident des Parlaments der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Karl-Heinz Lambertz, an der Konferenz teil.

Das Treffen dient der Zusammenarbeit in Themen von gemeinsamem Interesse und trägt zur Stärkung der Beziehungen zwischen den sechs deutschsprachigen Ländern bei. Die diesjährige Konferenz ist dem Thema «Aktuelle Formen des Antisemitismus und Massnahmen zu seiner Bekämpfung» gewidmet. Die Zunahme antisemitischer Tendenzen und Vorfälle ist europaweit eine Herausforderung für die Gesellschaft und die Politik. Im kleinen, persönlichen Rahmen werden sich die sechs Parlamentsvorsitzenden über aktuelle Herausforderungen und gemeinsame Lösungsansätzen austauschen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?