Home | Nachrichten | Schweiz | Rüstungstreffen Schweiz-Frankreich

Rüstungstreffen Schweiz-Frankreich

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am 27. und 28.01.2020 findet das bilaterale Rüstungstreffen zwischen der Französischen und der Schweizer Beschaffungsbehörde in Paris und Rennes, Frankreich, statt. Die Schwerpunktthemen des Besuches sind das Programm «Air2030» sowie Cyber Defence.

Rüstungschef Martin Sonderegger besucht mit einer Schweizerischen Delegation auf Einladung des französischen Direktors für Internationale Angelegenheiten der Direction générale de l'armement (DGA), Thierry Carlier, Frankreich.

Die Schweizer Delegation besteht neben dem Rüstungschef aus vier weiteren Mitgliedern der Unternehmensleitung armasuisse sowie dem Schweizer Verteidigungsattaché in Frankreich, Divisionär Jean-Marc Halter.

Das Treffen ist Teil des bilateralen Austausches und findet jährlich abwechslungsweise in Frankreich und in der Schweiz statt. Auf dem Programm stehen Gespräche unter anderem über das Programm «Air2030», das Luftraumüberwachungsradarsystem FLORAKO für die Zivil- und Militärluftfahrt und Cyber Defence sowie ein Besuch des Centers DGA Maîtrise de l'information.

Das letzte Treffen zwischen Vertretern der beiden Beschaffungsbehörden fand im Februar 2019 in Bern und Thun statt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Begrenzungsinitative
Sind Sie für oder gegen eine Begrenzung der bislang unkontrollierten Zuwanderung in die Schweiz?