Home | Nachrichten | Schweiz | Versorgung mit Impfstoffen soll verbessert werden

Versorgung mit Impfstoffen soll verbessert werden

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Einstimmig beantragt die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrates ihrem Rat, die Motion «Erhöhung der Versorgungssicherheit bei Medikamenten und Impfstoffen» ihrer Schwesterkommission anzunehmen.

Sie beschloss zusätzlich mit 19 zu 3 Stimmen ein Postulat, welches den Bundesrat beauftragt, eine weitere Vereinfachung der Zulassung von Medikamenten und Impfstoffen zu prüfen, welche bereits in einem Land mit gleichwertigem Zulassungssystem zugelassen sind.

Ausgehend von Berichten über schädliche Auswirkungen von Epilepsie-Medikamenten mit dem Wirkstoff Valproat (Depakine) während der Schwangerschaft hat die Kommission mit 14 zu 9 Stimmen bei 2 Enthaltungen ein Kommissionspostulat beschlossen Dieses verlangt die Prüfung von Massnahmen zur rascheren Reaktion auf nachgewiesene, negative Arzneimittelwirkungen und zum Rechtsschutz der Betroffenen im Zusammenhang mit dem Wirkstoff Valproat.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vertrauen in Berufsgruppen
Welcher der folgenden Berufsgruppen vertrauen Sie am wenigsten?