Home | Nachrichten | Schweiz | Panikmache vor dem Klimawandel verhalf den Grünen zum Wahlsieg

Panikmache vor dem Klimawandel verhalf den Grünen zum Wahlsieg

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Wegen der verbreiteten Sorge um das Klima legten die ökologischen Parteien bei den eidgenössischen Wahlen 2019 insbesondere bei der jungen Wählerschaft deutlich zu. Die SP konnte ihre Parteibasis gut mobilisieren, verlor aber fast einen Viertel ihrer ehemaligen Wählerschaft an die Grünen. D

Die SVP hatte  Mühe, ihre Anhängerschaft zum Urnengang zu bewegen. Sie verfügt aber insgesamt über die stabilste Wählerbasis. Die parteiübergreifende Mobilisierung der Frauen gelang nur teilweise.2019 wurde trotzdem zum Jahr der Frauenwahl, weil die Bereitschaft Frauen anstatt Männer zu wählen im Vergleich zu 2015 deutlich zunahm. Dies zeigt eine Studie aus dem Wahlforschungsprojekt Selects, das vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) gefördert und vom Schweizer Kompetenzzentrum Sozialwissenschaften FORS in Lausanne durchgeführt wird.

Die Grünen (GPS) und die Grünliberale Partei (GLP) waren die grossen Gewinnerinnen der eidgenössischen Wahlen 2019, während die vier Bundesratsparteien an Wählerstärke einbüssten, allen voran die SVP und die SP. Die Gründe für diese Verschiebungen wurden im Rahmen der Schweizer Wahlstudie Selects untersucht. Die Studie zeigt: Der historische Wahlerfolg der Grünen kam nicht etwa dank einer ungewöhnlich starken Mobilisierung der eigenen Basis zustande. 44 Prozent jener, die 2015 grün gewählt hatten, nahmen 2019 nämlich nicht mehr an den Wahlen teil. Vielmehr verdankt die GPS ihren Wahlsieg dem grossen Zustrom ehemaliger SP-Wählender: Rund ein Drittel der GPS-Wählenden von 2019 hatten 2015 ihre Stimme noch der SP gegeben. Darüber hinaus schnitt die GPS bei der jungen Wählerschaft überdurchschnittlich gut ab. Die GPS profitierte davon, dass sich ihre Kernthemen Klima und Umwelt während des Wahlkampfs als wichtigstes politisches Problem für die Wählerschaft etablierten.

Thema Klimawandel

Studie: Klimawandel nicht menschengemacht

Klimawandel: Mensch nicht Hauptursache

Obama liess offenbar Daten zum Klimwandel manipulieren

Klimaforscher warnen vor Klimapolitik

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vertrauen in Berufsgruppen
Welcher der folgenden Berufsgruppen vertrauen Sie am wenigsten?