Home | Nachrichten | Schweiz | Förderung für 12 neue Stromspar-Programme

Förderung für 12 neue Stromspar-Programme

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

2020 werden zum elften Mal Wettbewerbliche Ausschreibungen zum Stromsparen im Industrie- und Dienstleistungsbereich und in den Haushalten durchgeführt. Die Resultate für die Ausschreibung 2020 für Programme liegen vor: 12 neue Stromspar-Programme werden mit insgesamt 24 Millionen Franken gefördert.

Für die Wettbewerbliche Ausschreibung 2020 für Programme sind bei der Geschäftsstelle ProKilowatt insgesamt 16 Anträge eingegangen. Den Zuschlag erhielten diejenigen Programme mit dem besten Kosten-Nutzen-Verhältnis, das heisst mit der billigsten eingesparten Kilowattstunde. Der Förderbeitrag pro eingesparte Kilowattstunde der ausgewählten Programme liegt im Durchschnitt bei 2.9 Rp./kWh (Vorjahr 2.8 Rp./kWh). Die neuen Programme umfassen Stromsparmassnahmen für Betriebe der Lebensmittel- und Futtermittelbranche bis hin zu Energieoptimierungen in Rechenzentren.

Anfang Juli 2020 erhielten zudem 9 neue Projekte den Zuschlag. Unterstützt werden unter anderem die Sanierung von Lüftungsanlagen in einem Lebensmittelbetrieb oder der Ersatz von Motoren in industriellen Produktionsprozessen.

Am 4. September lief die Eingabefrist für die dritte Projektrunde 2020 sowie für Programme zur Förderung von energieeffizienten Haushaltgeräten ab. Die eingegangenen Anträge werden derzeit geprüft. Die Förderbescheide werden Mitte November 2020 kommuniziert.

Anfang November 2020 starten die Wettbewerbliche Ausschreibungen 2021

Ab Anfang November 2020 können Anträge für die Wettbewerblichen Ausschreibungen 2021 eingereicht werden. Für Projekte gibt es drei Eingabetermine: 5. Februar 2021, 23. April 2021 und 3. September 2021. Anträge für Programme müssen bis zum 3. Mai 2021 eingereicht werden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden