Home | Panorama | Ihr seid nicht "Charlie" !

Ihr seid nicht "Charlie" !

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Grosse Aufmacher in vielen Zeitungen. Journalisten zeigen es auf Plakaten, Verlage titeln damit in ihren Publikationen und TV-Sendeanstalten blenden es als Banner ein "Wir sind Charlie". Sie machen, was sie immer gemacht haben, sie heucheln, verdrehen und verschweigen. Deshalb ein paar Worte an sie.

Ihr seid die ewigen Beschwichter, Verschweiger und Vertuscher der Wahrheit und gleichzeitig Förderer solcher grausamen Anschläge. Ihr bereitet diesen muslimischen Attentätern den Weg, indem ihr Euch seit Jahrzehnten gegen Eure Nationalität, Kultur und Religion gestellt und all das geschwächt habt und uns Euren Mulitikultiwahn aufzwingen wollt.

Ihr seid emsig damit beschäftigt alles zu zerstören und zu vernichten, was zu unseren Nationen und Völkern gehört. Ihr verdrängt, was uns ausmacht und versucht es durch Fremdes zu ersetzen, sei es amerikanisch oder aus einer anderen Kultur. Euer Verhalten in Europa ist bespiellos für die Welt. Auf keinem anderen Kontinent ist die Zerstörung aller nationalen Werte und Identitäten Dank Euch so gross, wie auf dem Europäischen.

Ihr bekämpft und verleugnet all das, um damit den Medienkonsumenten Sand in die Augen zu streuen über die wahren Verhältnisse auf unseren Strassen. Ihr seid die, die nicht darüber berichten wenn die einheimische Bevölkerung von eben diesen Leuten diskriminiert, rassistisch beleidigt und körperlich angegriffen wird und die Täter verklärt Ihr zu Opfern. Dafür macht Ihr aber die Menschen die für ihr Land, ihr Volk und ihre Nationalität kämpfen zu Nazis und beschuldigt sie der Fremdenfeindlichkeit, nur weil sie den Mut haben den ihr nicht besitzt, nämlich sich zu wehren, dagegen zu protestieren und dagegen aufzustehen.

Wo sind jetzt Eure Anklagen, dass sich nicht in jeder Stadt der Welt Muslime zusammenfinden, die laut "Stoppt den islamischen Terror" rufen, anstatt "Allah hu akbar"? Wenn sich von 1,6 Milliarden Muslimen nicht einmal 10.000 von ihnen finden lassen, die an einem Ort öffentlich dagegen protestieren, dann zeigt dies, dass die überwiegende Mehrheit mit der Tat einverstanden ist und sie begrüsst. Das ist alarmierend und bereitet den Menschen Sorgen, die ihr nicht niederschreiben könnt. Ihr macht das, was ihr am besten könnt, ihr schweigt wieder einmal. Stattdessen werdet Ihr verlauten lassen, das hätte ja alles nichts mit dem Islam zu tun oder es waren nur ein paar fanatische Einzeltäter. Ihr rührt lieber dafür die Trommeln, noch hundertausende weitere islamische Flüchtlinge in unsere Länder zu holen, die nächste und übernächste Generation an Glaubenskriegern. Wenn es nach Euch ginge, sollten wir einfach alle so tun als sei der Islam nicht unser Problem. Also einfach noch einmal 20-30 Jahre weitermachen wie bisher und untätig bleiben?

Zugleich ist Euer Ruf nach Pressefreiheit in diesem Zusammenhang mehr als überflüssig, weil ihr selbst massiv die Meinungsfreiheit und damit das Recht auf freie Meinungsäusserung bekämpft. Nicht einmal in den Leserkommentaren macht ihr davor Halt und zensiert massiv die freie Meinung. Ihr habt in der Vergangenheit, gemeinsam mit der Politik, von A wie AfD über B wie Buschkowsky bis S wie Sarrazin oder SVP, jeden angegriffen und versucht zu diffamieren und in die Ecke der Rechten gestellt der eine Meinung entgegensetzt zu Eurer geäussert hat, um ihn dann "totzuschlagen und niederzuknüppeln" und mundtot zu machen. Das erinnert schon sehr an die Sturmtruppen der SA während der Nazizeit. Der Unterschied liegt nur in der Wahl des Materials des Knüppels. Sie benutzten Holz - und Eisenstangen und ihr Worte.

Wir fallen nicht mehr auf Euch herein und niemand glaubt Euch, dass Ihr "Charlie" seid.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg

Subscribe to comments feed Kommentare (157 eingetragen):

Martin am 16/04/2015 14:17:29
avatar
nichts fuer ungut, und das hat nichts mit ausländerfeindlichkeit zu tun, wenn ich in ein Islamischen Staat gehe, erwartet man das ich mich den begebenheiten dort anpasse, es ist an der Zeit, unseren Islamischen Mitbuergern hier das selbe zuzumuten, und wer dies nicht will, es gibt jede menge Islamische staaten wo sie hin auswandern können. Ansonsten, ist es mir egal was für eine Nationalität oder Religion ein mensch hat, der hier in deutschland leben will, hauptsache er lernt deutsch, zahlt seine Steuern und abgaben. Deutsche alleine stemmen unser rentensystem nämlich nicht mehr, daher ja zur immegration nach deutschland, aber integration sollte ein muss sein.
Thumbs Up Thumbs Down
2
Beate am 17/01/2015 18:53:35
avatar
solange wir uns solche Leute leisten die sich Politiker und Journalisten schimpfen und wir uns von diesem Ausbund offen beleidigen und verhöhnen lassen.....die nicht Deutschland vertrete,.wird sich nichts,aber auch garnichts ändern.H.D.Schlosser verdammen sie doch die DEUTSCHE Sprache,als Unworte und befürworten sie das englisch mit amerikanischem Slang.....Merkel und Gauck werden ihnen einen Orden verleihen,der so viel Wert und Anerkennung bringt,wie die Friedensnobelpreise...für Massenmörder.
Thumbs Up Thumbs Down
8
Miry am 17/01/2015 17:40:40
avatar
Wann merken es die Leute ???

Muslime demonstrieren WELTWEIT wegen neuer Ausgabe von "Charlie", aber Muslime demonstrieren nicht gegen den Terror !!!
Thumbs Up Thumbs Down
11
Thomas am 16/01/2015 19:15:32
avatar
@teri:
Wem auch immer die Dinge in Paris dienen, sind sie doch schon jetzt (zumindest hier in D) Anlass für Wiedereinführung (war sie jemals weg?) der Vorratsdatenspeicherung, dem Brandmarken von potentiellen Terroristen durch Ausweisentzug (könnte man gleich den gelben Stern wieder einführen). Völlig falscher Ansatz. In anderen Zeitabschnitten wurden Monarchen ermordet oder Radiosender überfallen um einen Vorwand zu haben...
Thumbs Up Thumbs Down
2
nonsense am 13/01/2015 14:44:02
avatar
Tari Tara die Juden warn's ... ach ne, heute sind's ja die Moslems. Ich bin auch dafür, dass wir das muslimisch sein verbieten, denn das Beduinentum mit seinen Obstständen ist für die westliche Zivilisation ja ungemein bedrohlich. Wenn ich nur daran denke, dass in Deutschland jeden Tag ne Bombe hoch geht...
Und wer jammert über die 100.000de von Menschen die täglich Opfer von Gewalt werden? Keine Sau, es wird mal in den Nachrichten vermerkt und jeder unterbelichtete sucht nach dem Zusatz: "südländischen Aussehens".
Ich würde es begrüßen, wenn man in der Presse mal darüber berichten würde wie gut die Türken wirklich integriert sind und nicht nur von Berlin Kreuzberg. An der Bildung der Slums hat Sarrazin doch damals mitgewirkt. Warum hat er nichts dagegen getan. Und genau das ist das Problem. Es geht nicht darum woran man glaubt sondern darum, dass sich Armut verbreitet. Das führt zu Kriminalität. Es führt zu Gewalt und zu radikalisierung. Die Presse sollte mal darüber berichten wie sich normale Muslime verhalten und nicht nur über Kriminelle mit dem vermerk "muslimisch". Will aber keiner Lesen, weil es keinen Sprengstoff hat ...
Thumbs Up Thumbs Down
-19
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next total: 157 | anzeigend: 1 - 5

Kommentar eintragen, maximal *neu* 1000 Zeichen. Check: Zeichenzähler.de comment

Bitte den Code auf der Grafik eingeben:

  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Anti-Russland-Kampagne
Die westlichen Staaten haben Russland mit Staatssendern aus dem ESC gekickt, planen den Boykott der Fussball WM 2018 und wollen Russland bei der Olympiade ausschliessen. Was halten unsere Leser davon ?
Bewerte diesen Artikel
4.36