Home | Panorama | Wikipedia fliegt zum Mond!

Wikipedia fliegt zum Mond!

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am 5.12.2016, dem internationalen Tag des Ehrenamts, ist eine Disc mit Daten aus Wikipedia an das Wissenschaftlerteam Part-Time-Scientists übergeben worden. Diese Disc wird mit der Mission zum Mond fliegen – als eine Zeitkapsel des Freien Wissens auf dem Mond.

Nach langen Vorbereitungen ist die Zielgerade nun in Sicht: 2017 will ein Berliner Team aus Wissenschaftlern ein selbst entwickeltes Landemodul und einen Rover auf den Mond bringen. Mit an Bord: Alle als exzellent ausgezeichneten Artikel aus sämtlichen Sprachversionen der Wikipedia. Auf einer weltraumtauglichen Datendisc soll so ein Ausschnitt des gesammelten Wissens der Menschheit als Zeitkapsel auf dem Mond verewigt werden.

Wie beim Freiwilligenprojekt Wikipedia handelt es sich bei den Berliner PT Scientists um ein Team aus Menschen mit einer Vision und viel ehrenamtlichem Engagement. Um das Ehrenamt und die grossen Visionen dieser Welt angemessen zu feiern, wurde daher am 5. Dezember 2016, dem Internationalen Tag des Ehrenamts, die Wikipedia-Datendisc in den Räumlichkeiten von Wikimedia Deutschland in Berlin feierlich an die Part-Time-Scientists übergeben, bevor sie im nächsten Jahr ihre Reise ins Weltall antritt.

Nachdem Freiwillige aus aller Welt in den vergangenen Monaten daran gearbeitet haben, neue exzellente Artikel zu schreiben und bestehende Artikel noch weiter auszubauen, sind seit dem Start der Wikipedia im Januar 2001 rund 31.500 exzellente Artikel in 176 Sprachen zusammengekommen. Damit ist die Wikipedia-Mond-Disc nicht nur ein Zeugnis ehrenamtlichen Engagements, sondern auch ein Querschnitt des globalen Wissens der Menschheit und ihrer Wissenskulturen. Zum Vergleich: Auf der “Golden Record” die im Rahmen der Voyager-Mission seit 1977 durch das All fliegt, waren es Grüße in 55 Sprachen, einige Fotos, Geräusche und Musik, die auf dem Datenträger Platz fanden.

Die Wikipedia Daten-Disc

Rund 31.500 exzellente Artikel und Listen in 176 Sprachen werden ihre Reise zum Mond antreten. 450 davon sind allein in den vergangenen vier Monaten entstanden. Sie können, einmal auf den Datenträger gespielt, von den Benutzerinnen und Benutzern natürlich nicht weiter bearbeitet werden und sind in ihrem dann aktuellen Bearbeitungsstand gewissermassen eingefroren. Der Datenträger gleicht deshalb einer Art Zeitkapsel, in der sich das Freie Wissen der Wikipedia nicht wie üblich weiterentwickelt, sondern als Momentaufnahme für die Nachwelt fixiert ist.

Die meisten exzellenten Artikel stammen aus der englischen Wikipedia: 4.866 Stück sind es an der Zahl, fast 15% aller mitgeschickten Artikel. Auf Platz zwei liegt die deutsche Wikipedia - Hier sind es insgesamt 2.448 Artikel, die nun auf dem Mond verewigt werden. Aber auch Sprachen mit kleinen Wikipedia-Communities wie Quechua, Walisisch oder Laotisch sind vertreten. Schließlich soll die Wikipedia-Disc auch einen auch einen Querschnitt des globalen Wissens der Menschheit und ihrer Wissenskulturen widerspiegeln.

Nach ihrer Übergabe am internationalen Tag des Ehrenamts, wird die Wikipedia-Disc am Landemodul ALINA befestigt und für mindestens 1.000 Jahre auf dem Mond als Zeitkapsel bewahrt. Gemeinsam mit den Artikeln werden auch die Benutzernamen der jeweiligen Autorinnen und Autoren auf dem Mond verewigt, um Engagement im digitalen Ehrenamt zu würdigen.


Bild: © ptscientists.com

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?