Home | Panorama | 90 Schweizer Weine mit über 90 Parker-Punkten

90 Schweizer Weine mit über 90 Parker-Punkten

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Marie-Thérèse Chappaz, Jean-René Germanier, Martin Donatsch, Thomas Studach, Tom Litwan, Christian Zündel, Cantina Monti und Jacques Tatasciore haben alle zwischen 93 und 97 Parker Punkte erhalten - dass ist eine Schweizer Premiere.

Am 30. Dezember 2016 veröffentlichte der Wine Advocate von Robert Parker den zweitengrossen Schweiz Report. Stephan Reinhardt verkostet dafür eine Selektion von rund 200 Weine, die wie er in der Einführung erklärt "zufällig anlässlich ein paar Reisen entstanden ist". Von diesen 200 Weinen hat Reinhardt 153 in der neuen Ausgabe des Wine Advocate Nr. 228 publiziert. Von diesen Weinen wiederum haben sage und schreibe 90 über 90 Punkte erhalten - was das beste Resultat ist, dass Schweizer Wein je erhalten hat.

Die Weine stammen aus allen sechs Schweizer Weinregionen, wobei aus dem Wallis (33), der Deutschschweiz (28) und dem Tessin (13) die meisten Topweine zu finden sind. Reinhardts Top drei Winzer sind Marie-Thérèse Chappaz, Jean-René Germanier und Christian Zündel. Das Team von Robert Parker lädt übrigens zum ersten "Mater of Taste" Fine Wine Event in Zürich ein. Datum 4. und 5. Februar 2017. Es finden unter anderem zwei Masterclasses "The Best of Switzerland Teil 1 und Teil 2" mit Stephan Reinhardt statt. Zudem sind über 30 Schweizer Winzer mit ihren über 90-Punkte Weinen anwesend.

Über „Wine Advocate“
Robert Parker's Wine Advocate gehört zu den wichtigsten und einflussreichsten Weinbewertungen international. Neben Robert Parker selbst verkosten unter seiner Ägide eine Reihe von Top-Weinjournalisten regelmässig die Weine der bedeutendsten Weinbaugebiete der Welt. Stephan Reinhardt ist für die Schweiz zuständig. In der Ausgabe 228 vom 30. Dezember 2016 veröffentlichte er seinen zweiten grossen Schweiz Report.

Die Rolle von Swiss Wine
In der Schweiz stammt jede dritte Flasche, die im Land getrunken wird, aus lokaler Produktion. Obwohl die nationale Produktion aufgrund der Flächenausdehnung beschränkt istund die Konsumenten eine Vorliebe für die heimischen Weine zeigen, stehen die Schweizer Weine im harten Wettbewerb mit den ausländischen Weinen. Die Rolle von Swiss Wine besteht darin diese Vorliebe für eigene Weine zu pflegen.

Auszeichnungen

Insgesamt wurden 33 Walliser, 28 Deutschschweizer, 13 Tessiner, 9 Waadtländer, 6 aus der 3-Seen-Region und 1 Genfer Pinot Noir Weine mit 90 und mehr Parker Punkten bewertetet. Eine Liste mit den detaillierten Ergebnissen finden Sie in der angehängte Medienmitteilung.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Willkommen 2017
Und wieder liegt ein neues Jahr vor uns. Wird es besser oder schlechter als 2016 ? Was glauben unsere Leser ?