Home | Panorama | Gemüsegärtner messen sich erstmals an den SwissSkills

Gemüsegärtner messen sich erstmals an den SwissSkills

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

An den SwissSkills 2018 führen die Gemüsegärter zum ersten Mal einen Wettkampf durch, an dem 15 junge Berufsleute ihr Können und Wissen messen. Der Anlass findet vom 12. bis 16. September auf dem Gelände der Bernexpo statt.

135 Berufe nehmen vom 12. bis am 16. September an den SwissSkills 2018 in Bern teil, 75 davon führen eine Meisterschaft durch. Zum ersten Mal veranstaltet auch der Beruf der Gemüsegärtner einen Wettkampf. Im Berufsfeld Landwirtschaft finden zudem Meisterschaften bei den Landwirten sowie bei den Winzern und Weintechnologen/innen statt. Ebenfalls unter dem gleichen Dach führen die Pferdeberufe eine Meisterschaft durch. Obstfachmann-/frau, Geflügelfachmann/-frau sowie die Biobauern/-bäuerinnen präsentieren sich mit ihren Aktivitäten an einer Berufsschau.

Drei junge Gemüsegärtnerinnen und zwölf junge Gemüsegärtner, die ihre Ausbildung entweder 2017 abgeschlossen haben oder 2018 an einer der beiden Schulen Ins (BE) oder Châteauneuf (VS) abschliessen, messen sich an den SwissSkills. Da sich nicht alle Fertigkeiten ausserhalb des praktischen Alltags testen lassen, findet im August auf einem Gemüsebetrieb in Ried bei Kerzers eine erste Teilprüfung statt. An dieser müssen alle Teilnehmenden pflügen, säen, Tomaten pflegen, Gurken ernten, Radisli rüsten und bündeln, die Spritzbrühe vorbereiten sowie die Feldspritze einstellen und reinigen. Sie sammeln dabei bereits Punkte für SwissSkills im September. Die Teilprüfung auf dem Betrieb wird gefilmt und am gemeinsamen Wettkampf in Bern auf einem grossen Bildschirm gezeigt.

Dort stehen den Mitwirkenden an je zwei Tagen weitere Herausforderungen bevor:

Kompetenzbereiche    Wettkampf-Disziplinen (je 12. & 13. sowie 14. & 15.9.)

Mechanisierung    - Betriebs-und Funktionskontrolle an einem Traktor

- Stapler-Parcours

Anbautechnik    - Nüsslisalat setzen

- Krautstiele in Saatschalen aussäen & in Anzuchtskiste pikieren/eintopfen
- Krankheiten & Schädlingen, Samen, Mangelsymptome, Unkraut & Jungpflan-zen erkennen

Arbeitsumfeld    - Marktstand erstellen

Die Bewertung erfolgt nach einem einheitlichen Raster, zuständig dafür sind die Praxis- und Schulexperten. Die Vorbereitungen für die SwissSkills laufen bereits auf Hochtouren. In gut 5 Monaten wird es zum ersten Mal einen Schweizer Meister/eine Schweizer Meisterin im Gemüsebau geben!

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Völkerrechtliche Verträge
Wer sollte über die Kündigung oder Änderung völkerrechtlicher Verträge entscheiden?