Home | Panorama | Batterien im Apple MacBook Pro können in Brand geraten

Batterien im Apple MacBook Pro können in Brand geraten

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

In freiwilliger Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI), ruft Apple Inc. gewisse 15“- MacBook Pro Geräte zurück. Bei einer beschränkten Anzahl 15“- MacBook Pro Geräten können die Batterien überhitzen und ein Sicherheitsrisiko (Brandgefahr) darstellen. Die betroffenen Batterien werden von Apple kostenlos ersetzt.

Die Batterien einer beschränkten Anzahl von Geräten können überhitzen und ein Sicherheitsrisiko (Brandgefahr) darstellen.

Die Sicherheit der Verbraucher hat für Apple immer höchste Priorität, weshalb sich Apple freiwillig entschieden hat, betroffene Batterien kostenlos zu ersetzen.

Welche Produkte sind betroffen?

Betroffen sind gewisse Apple MacBook Pro des Modells «MacBook Pro (Retina, 15-Zoll, Modell Mitte 2015)». Sie wurden hauptsächlich zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauft. Ob ein Gerät betroffen ist, kann anhand der Produktseriennummer überprüft werden.

Andere MacBook Pro Modelle sind von diesem Rückrufprogramm nicht betroffen.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Kunden sind gebeten, zu überprüfen, was für ein 15“- MacBook Pro Modell sie haben, indem sie im Apple Menü oben links im Bildschirm die Option «Über diesen Mac» wählen. Wenn es sich um das Modell «MacBook Pro (Retina, 15“, Mitte 2015)» handelt, sollen sie unter der Website https://support.apple.com/de-ch/15-inch-macbook-pro-battery-recall die Seriennummer des Computers eingeben, um zu prüfen, ob der Computer vom Rückrufprogramm betroffen ist.

Falls das Gerät betroffen ist, sind die Kunden aufgefordert, dieses nicht mehr zu gebrauchen und den Anweisungen unter https://support.apple.com/de-ch/15-inch-macbook-pro-battery-recall zu folgen, um die Batterie ersetzt zu erhalten.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Joe Biden
Joe Biden hat 900.000 Dollar von der Burisma Holding während seiner Zeit als Vizepräsident der VSA erhalten. Ist das sein politisches Ende?