Home | Panorama | Wetter im Dezember 2019 war mild

Wetter im Dezember 2019 war mild

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der Dezember 2019 war ausserordentlich mild und vor allem im Süden zu nass.

Wie MeteoNews bereits mitgeteilt hat, war der vergangene Dezember verbreitet deutlich zu mild, die Abweichungen zum langjährigen Mittel betragen dabei schweizweit zwischen knapp 2 Grad und rund 3,5 Grad. Lokal konnte sogar der wärmste je gemessene Dezember registriert werden, so zum Beispiel in Meiringen, Glarus, La Brévine, Freiburg und Vaduz. Ausserordentlich hoch waren mit Föhn auch die Maximaltemperaturen, so wurde mit 20,4 Grad in Giswil sogar die 20-Grad-Marke geknackt. Am anderen Ende der Skala steht Samedan mit -21,6 Grad.

Bezüglich Niederschlag fällt auf, dass es im Süden deutlich zu nass war. Verantwortlich dafür waren häufige Südstaulagen. Im Norden gab es vielerorts ebenfalls zuviel Niederschlag, lokal aber auch etwas zu wenig.
Die Sonnenscheindauer schliesslich war insgesamt recht durchschnittlich, an der Mehrzahl der Orte aber etwas zu gering

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Begrenzungsinitative
Sind Sie für oder gegen eine Begrenzung der bislang unkontrollierten Zuwanderung in die Schweiz?