Home | Panorama | Die Schweizer Super League bietet Spass und Spannung in der Saison 2019/20

Die Schweizer Super League bietet Spass und Spannung in der Saison 2019/20

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Was für eine Saison! Gerade einmal drei Punkte trennen die ersten drei platzierten Teams voneinander, sodass die Saison auch weiterhin für Spannung sorgt. Auch wenn die Einschaltquoten der Schweizer Super League nicht annähernd an andere europäische Ligen heranreicht, freuen sich Fans der Teams aus der Schweiz auf ein offenes Rennen um die Meisterschaft.

Mit den Young Boys Bern, dem FC Basel und dem FC St. Gallen sind drei Teams mit mehr als 35 Punkten an der Tabellenspitze und kämpfen an jedem Spieltag um eine Vorentscheidung. Eine Niederlage kann bereits zu einem Verlust der Meisterschaft führen, sodass sich ein anderer Mitfavorit absetzen kann und den Vorsprung im Anschluss nicht mehr verspielt.

Wie spannend die diesjährige Saison ist, zeigen die Statistiken der Teams. So gewannen die Young Boys bisher genauso viele Partien wie die Verfolger aus Basel und St. Gallen. Lediglich anhand von Unentschieden und Verlusten unterscheidet sich die derzeitige Punkteausbeute. Während sich die Boys aus Bern derzeit erst zweimal geschlagen geben mussten, erwischte es Basel bereits viermal. St. Gallen verlor bisher insgesamt fünf Partien, was ebenfalls ein Zeichen für die Ausgeglichenheit in der Super League ist.

Wir haben uns einen Einblick verschafft, welches Team die besten Chancen auf die Meisterschaft besitzt und ob es weiterhin so spannend bleibt. Um einen besseren Einblick erhalten zu können, bieten sich viele Möglichkeiten an. So ist beispielsweise ein Buchmacher, den es auf www.bonus.net gibt, eine gute Anlaufstelle um sehen zu können, welches Team derzeit die niedrigsten Quoten auf den Gesamtsieg erhält und somit von Wettportalen und Fans als Titelkandidat Nummer 1 angesehen wird.

Young Boys und Basel als Top-Favoriten gesetzt

Bei unserem Einblick ist uns aufgefallen, dass St. Gallen bei vielen Fans und Wettanbietern kaum eine Rolle spielt, obwohl lediglich drei Punkte Unterschied zur Spitze bestehen. Der derzeitige Tabellenführer aus Bern ist der Titelfavorit Nummer 1 und erhält bei nahezu allen Wettportalen die niedrigste Quote, sodass die meisten Wettabgaben auf den Sieg der Meisterschaft auf dieses Team eingesetzt wurden.

117479179_s.jpg

Eine Rolle im Titelkampf spielt aber auch Basel. Als derzeit Zweiter der Super League trennen das Team gerade einmal zwei Punkte zur Tabellenführung. Beiden Teams wird der Gesamtsieg noch zugetraut, sodass die Quoten bei den Wettanbietern ziemlich nah aneinander liegen.

Bereits in der letzten Saison gelang dem derzeitigen Tabellenführer die Meisterschaft vor dem Team aus Basel. Ob sich der FC Basel auch in diesem Jahr mit einem zweiten Platz zufriedengeben wird, bleibt abzuwarten.

Ein Ausblick auf die nächsten Spieltage

Bereits am 26.01.2020 kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Titelfavoriten. Die Young Boys aus Bern spielen vor heimischer Kulisse gegen den Dauerrivalen aus Basel und es könnte zu einer Vorentscheidung kommen.

Auch für St. Gallen steht am kommenden Spieltag eine schwere Aufgabe bereit. Gegen den FC Lugano, der in der vergangenen Saison den dritten Platz erreichte, gilt es einen Sieg einzufahren, um noch näher an die Spitze gelangen zu können. Da sich Basel und die Young Boys untereinander die Punkte nehmen werden, wäre ein Sieg für St. Gallen eine Chance, um weiterhin im Titelrennen mitmischen zu können.

Auch der 20. Spieltag der Super League hält einen Kracher bereit. Am 2.2.20 trifft Basel vor heimischem Publikum auf den Verfolger aus St. Gallen, sodass auch hier wieder eine Vorentscheidung fallen könnte. Gewinnen die Young Boys sowohl gegen Basel, als auch am 20. Spieltag gegen Luzern, könnte man bereits einen soliden Vorsprung feiern und sich im Anschluss auch noch einen Patzer erlauben.

Nicht zu vergessen ist natürlich auch der FC Zürich, welcher derzeit mit 30 Punkten den vierten Rang belegt. Durch die Aufeinandertreffen der derzeitigen Favoriten könnte das Team den Rückstand aufholen und so schnell zu einem Mitfavoriten werden. Mit Luzern und FC Sion bietet sich dem Team die Chance, sechs wichtige Punkte einfahren zu können, um so an die Spitzenplätze gelangen zu können.

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Begrenzungsinitative
Sind Sie für oder gegen eine Begrenzung der bislang unkontrollierten Zuwanderung in die Schweiz?