Home | Panorama

Panorama

Kommentarfunktion wird geschlossen

Mit dem heutigen Tage schliesst das Schweiz Magazin seine Kommentarfunktion.

Herrliches Wetter dank Rekordhoch Yörn

In Bern wurde am Dienstag der höchste Luftdruck seit Messbeginn registriert. Auf der gesamten Alpennordseite ist der Luftdruck derzeit enorm hoch, meldet MeteoNews....
Artikel lesen
image

Gatestone Institute: Deutschland ist im Krieg!

"Deutschlands Suizid" titelt das renommierte "Gatestone Institute", ein internationaler, parteiunabhängiger und gemeinnütziger Expertenrat und Think Tank in einer Analyse und beschreibt unseren nördlichen Nachbarn als Nation im Kriegszustand....
Artikel lesen
image

97'100 Weihnachtspäckli für Osteuropa

Tausende von Einzelpersonen und Familien sowie Hunderte von Kirchen, Schulen, Firmen und Vereinen packten in der ganzen Schweiz 97'100 Weihnachtspäckli für Osteuropa. 33 Sattelschlepper brachten die Päckli nach Osteuropa, wo sie in diesen Tagen persönlich an bedürftige Kinder und Erwachsene verschenkt werden, auch an Vertriebene in der umkämpften Ostukraine. ...
Artikel lesen

Erklärvideo – Die ersten Schritte entdecken

Wer sich schon einmal mit den Erklärvideos befasst hat wird merken, dass es die ein oder anderen Tipps sogar im Internet gibt. Dort kann man sich direkt ein Bild machen und nachlesen, wie man sich die Videos auch selbst erstellen kann. ...
Artikel lesen
image

Gotthard und Migrationspolitik prägten 2016 die Medienberichterstattung

Die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels in Anwesenheit aller Staatschefs der Nachbarländer der Schweiz fand in den ausländischen Medien grosse Beachtung. Andererseits war die Schweiz wie zahlreiche andere europäische Staaten auch wegen der grossen Themen unserer Zeit in der internationalen Presse: Migrationsfragen und Islam....
Artikel lesen

Weihnachtsferien – So reisen Sie stressfrei

In wenigen Tagen ist Weihnachten und damit beginnt auch für viele eine Zeit der Besinnlichkeit und Entspannung....
Artikel lesen
image

Weihnachtlicher Schneevorgeschmack bis in tiefe Lagen

Ein Höhentief zieht über die Schweiz hinweg und brachte gestern Abend und in der Nacht vor allem in den Bergen Schneeschauer, doch auch bis in tiefe Lagen hat es geflockt. Heute ist dann der ganze Spuk aber wieder vorbei, berichtet MeteoNews....
Artikel lesen
image

Italien: Hitlers "Mein Kampf" unter den beliebtesten Schulbüchern

"Mein Kampf" von Adolf Hitler ist in den Top 10 von 10 staatlich geförderten italienischen Schulen....
Artikel lesen

"Weisse Weihnachten" bleiben wohl nur ein Traum

I'm Dreaming Of A White Christmas - Mit Betonung auf "Dreaming"...Einmal mehr bleiben weisse Weihnachten im Schweizer Flachland eine Wunschvorstellung. Mit rund 95% Sicherheit wird an Heiligabend keine geschlossene Schneedecke liegen, meldet MeteoNews....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 770 | anzeigend: 71 - 80
Was gibt es Neues ?
image

Mutmasslicher Enkeltrickbetrüger angehalten

Die Kantonspolizei Bern hat am Mittwoch in Bern einen mutmasslichen Enkeltrickbetrüger angehalten. Der Mann konnte nach einer entsprechenden Meldung aus der Bevölkerung bei einer vorgetäuschten Geldübergabe festgenommen werden. Der 21-Jährige wurde durch die zuständige Staatsanwaltschaft in Haft genommen. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Bern: Mann nach Arbeitsunfall verstorben

Am Donnerstagnachmittag hat sich beim Güterbahnhof in Bern ein Arbeitsunfall ereignet. Ein Mann wurde schwer verletzt ins Spital gebracht, wo er kurz darauf verstarb. Die Kantonspolizei Bern ermittelt und sucht Zeugen.

Nachtfahrverbot in der Stadt Zürich

Ab Montag, 22. Oktober 2018, setzen die Dienstabteilung Verkehr und die Stadtpolizei das Nachtfahrverbot im Gebiet Zähringer-/Häringstrasse mit einer automatischen Zufahrtskontrolle um. Das System erfasst das Nummernschild zufahrender Fahrzeuge und prüft, ob eine Zufahrtsbewilligung vorliegt. Wer unberechtigterweise ins Gebiet einfährt, wird gebüsst.

Justizvollzugsanstalt muss kurzzeitig in den Notstrombetrieb

Am Freitagmorgen war die Justizvollzugsanstalt Pöschwies in Regensdorf im Kanton Zürich im Notstrombetrieb. Inzwischen ist die normale Stromzufuhr wieder gewährleistet.

Geheimdienstschef zieht positive Bilanz

Der Direktor des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB), Jean-Philippe Gaudin, zieht nach seinem Amtsantritt am 1. Juli 2018 eine erste positive Bilanz der Inkraftsetzung des Nachrichtendienstgesetzes. Ausserdem hat er bereits mehrere Sofortmassnahmen eingeleitet, die die Antizipation der aktuellen Bedrohungen – insbesondere in den Bereichen Cyber und Spionageabwehr – verstärken sollen.
image

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Personenwagenim Kanton Zürich sind in Wald am Mittwochabend der Lenker sowie sein Mitfahrer schwer verletzt worden.

Mehrere Autos in Olten mutwillig beschädigt

Eine unbekannte Täterschaft hat im Kanton Solothurn in der Nacht auf Donnerstag in Olten entlang der Riggenbachstrasse mehrere parkierte Autos mutwillig beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Vierertreffen der deutschsprachigen Wirtschaftsminister

Am 23. Oktober 2018 wird Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) die Wirtschaftsminister Deutschlands, Österreichs und Liechtensteins zum traditionellen Vierertreffen empfangen. Im Zentrum der Diskussionen an der ETH Zürich wird die Digitalisierung stehen. Vor dem Arbeitstreffen findet eine Podiumsdiskussion mit Studierenden der Hochschule statt.
image

Neue Wege zur Alarmierung der Bevölkerung

Gemeinsam mit den kantonalen Partnern lanciert das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) neue Kanäle zur Alarmierung und Information der Bevölkerung bei Katastrophen und in Notlagen. Ab sofort werden Alarme und Ereignisinformationen als Push-Meldung über die Alertswiss-App und auf der Alertswiss-Website verbreitet. Alertswiss ist der direkte Draht zwischen den Behörden und der Bevölkerung.

Einbrecher erbeuteten teure Velos

Unbekannte sind im Kanton Aargau in ein Fahrradgeschäft in Zeiningen eingedrungen und stahlen Velos im Wert von mehreren 10'000 Franken.