Tag: fukushima

back 1 2 3 total: 27 | anzeigend: 21 - 27

Wien: Fukushima beunruhigt Calmy-Rey

Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey ist am Montag, 11. April 2011, zu Gesprächen nach Wien gereist. Sie wurde von Bundespräsident Heinz Fischer mit militärischen Ehren empfangen und traf am Nachmittag Bundeskanzler Werner Faymann. Die Bundespräsidentin nutzte den Besuch zudem für ein Treffen mit dem Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA, Herrn Yukiya Amano....
Artikel lesen
image

Nationalbank setzt Tepco auf schwarze Liste

Die japanische Tepco hat noch eine Sorge mehr: Die Schweizerische Nationalbank kippte Franken-Anleihen der Betreiberin des havarierten Atomkraftwerkes in Fukushima aus ihrem Repobasket, berichtet die Handelszeitung. Das bedeutet, dass diese Papiere ab sofort von den Banken nicht mehr für die Geldschöpfung bei der Nationalbank verwendet werden können. Darüber hinaus hat ein Eintrag auf «der schwarzen Liste» der Nationalbank Signalwirkung. Die Veränderungen im Repobasket werden von Investoren sehr genau verfolgt....
Artikel lesen

Energiepolitik nach Fukushima: Bundesrat lässt Grundlagen überprüfen

wölf Tage nach dem verheerenden Erdbeben in Japan hat der Bundesrat heute ein Aussprachepapier des UVEK über die Auswirkungen des nuklearen Unfalls in der Kernanlage Fukushima auf die schweizerische Energiepolitik diskutiert....
Artikel lesen

Fukushima: Schwarzer Rauch über Reaktor 3

Über dem Reaktor 3 im japanischen Fukushima steigt schwarzer Rauch auf und es gab kurzfristig einen unerklärlich starken Anstieg der Radioaktivität.Über die Gründe der Rauchentwicklung wurde bisher nicht berichtet. Das gesamte Personal wurde evakuiert und die Arbeiten wurden abgebrochen. Zugleich gibt es in der Region Fukushima Nachbeben in der Stärke 5,8 bis 6.0 auf der Richterskala....
Artikel lesen

Japanischer Ministerpräsident will nicht nach Fukushima

Der japanische Ministerpräsident Naoto Kan hat einen für heute geplanten Besuch in der Region Fukushima abgesagt. Angeblich seien dafür schlechte Wettervorhersagen der Grund. ...
Artikel lesen

Schweizer Botschaft wird nach Osaka verlegt

Aufgrund der unsicheren Entwicklung im Grossraum Tokio hat das Eidgenössiche Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA entschieden, die Schweizer Botschaft in Japan vorläufig nach Osaka zu verlegen. Von dort aus wird sie weiterhin ausreisewillige Schweizerinnen und Schweizer nach Möglichkeit bei der Abreise unterstützen. Das EDA rät Schweizerinnen und Schweizern nach wie vor, den Grossraum Tokio und den Nordosten Japans zu verlassen....
Artikel lesen

EDA warnt vor Reisen nach Japan

Das EDA rät von allen Reisen in den Nordosten Japans, sowie in die Präfekturen Nagano und Niigata und von Touristen- und anderen nicht dringenden Reisen ins übrige Japan ab....
Artikel lesen
back 1 2 3 total: 27 | anzeigend: 21 - 27
powered by Surfing Waves