Home | Wirtschaft | Positiver Trend im Aussenhandel hält an

Positiver Trend im Aussenhandel hält an

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Im schweizerischen Aussenhandel setzte sich saisonbereinigt der positive Trend der Vorquartale im Startquartal 2018 fort; zugleich registrierten beide Handelsrichtungen neue Rekordwerte. Während die Exporte um 0,2 Prozent stiegen, legten die Importe um 4,1 Prozent zu. Das unterschiedliche Wachstumstempo zwischen Exporten und Importen führte in der Handelsbilanz zum niedrigsten Überschuss seit viereinhalb Jahren.

Nach dem kräftigen Schub im Schlussquartal 2017 nahmen die Exporte im 1. Quartal 2018 saisonbereinigt um 0,2 Prozent (real: - 1,8 Prozent) auf den neuen Rekordwert von 57,5 Milliarden Franken zu. Damit setzte sich die positive Entwicklung der Vorperioden fort.

Die Importe legten gegenüber dem bereits sehr starken Vorquartal nochmals deutlich zu (+ 4,1 Prozent; real: + 2,0 Prozent) und überschritten erstmals in einem Quartal die 50-Milliarden-Franken-Marke. Seit einem Jahr zeigen die Einfuhren einen beschleunigten Aufwärtstrend und haben sich in diesem Zeitraum wertmässig um 17 Prozent erhöht.

Der Überschuss in der Handels-bilanz belief sich auf 6460 Millionen Franken, was den niedrigsten Wert seit dem 3. Quartal 2013 darstellt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.