Home | Wirtschaft | Arbeit & Karriere | Neuer CAS Cargo zu Logistik-, Transport- und Vertriebsrecht an der Universität Luzern

Neuer CAS Cargo zu Logistik-, Transport- und Vertriebsrecht an der Universität Luzern

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Luzern startet im Oktober 2013 den neuen Zertifikatsstudiengang Logistik-, Transport- und Vertriebsrecht. Der CAS Cargo führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer praxisnah in die Grundlagen des Logistik-, Transport- und Vertriebsrechts ein. Er richtet sich sowohl an Personen mit betriebswirtschaftlichem als auch mit juristischem Hintergrund.

Der Transport von Waren bildet das Rückgrat der nationalen und internationalen Wirtschaft. Die Organisation und Optimierung der Logistikkette über alle Kontinente wirft eine Fülle von Rechtsfragen auf: Transport- und speditionsrechtliche Regelungen müssen in Einklang gebracht werden mit Fragen des Lagerrechts, der Produktsicherheit und -haftung, des Zoll-, Abgabe-, Versicherungs- und des Vertragsrechts. Dabei sind bei grenzüberschreitenden Transporten verschiedene nationale Rechtsordnungen zu berücksichtigen und es stellen sich anspruchsvolle Fragen bei der Gestaltung von Verträgen und der Konfliktlösung.

Personen mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund stossen in der Praxis bei Rechtsfragen angesichts der überdurchschnittlichen Komplexität dieses Rechtsgebiets an ihre Grenzen. Für Juristen hingegen sind die wirtschaftlichen Hintergründe der sehr komplexen, international verflochtenen Abläufe oft nur schwer nachzuvollziehen. Im CAS Cargo werden daher die für Transport und Logistik verantwortlichen Personen in den einschlägigen rechtlichen Fragen geschult und die Juristen erhalten einen Einblick in die Praxis, um sich in diesem spezifischen Rechtsbereich zu spezialisieren.

Der CAS-Kurs besteht aus acht Lehrmodulen (jeweils Freitag/Samstag), einer dreitägigen Exkursion und einer schriftlichen Abschlussarbeit. Die Regelstudienzeit des Zertifikatsstudiengangs beträgt ein Jahr (Oktober bis August). Am Freitagabend werden jeweils «Kamingespräche» organisiert mit einem Gastreferenten, der Einblick in die Praxis gibt.

Der Kurs wird geleitet von Prof. Dr. Andreas Furrer, Professor für Privatrecht, Rechtsvergleichung, Internationalisiertes Privatrecht und Europarecht an der Universität Luzern. Er wird unterstützt von einem Beirat aus fünf Experten aus dem Bereich Transport- und Logistikrecht sowie von international renommierten und praxiserfahrenen Dozentinnen und Dozenten.

Zugelassen werden Personen, die entweder über ein abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Master) an einer Universität oder Fachhochschule oder aber über einschlägige Berufserfahrung im Bereich des Transports und der Logistik verfügen.

Absolventinnen und Absolventen erhalten das Zertifikat CAS Cargo «Certificate of Advanced Studies (CAS) in Internationalem Logistik-, Transport- und Vertriebsrecht der Universität Luzern» verliehen.

Weitere Informationen:
www.unilu.ch/rf/weiterbildungrecht

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden