Home | Wirtschaft | Arbeit & Karriere | Lehrstellenmarkt bleibt stabil

Lehrstellenmarkt bleibt stabil

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Wie in den Vorjahren präsentiert sich der Lehrstellenmarkt im April 2017 weitgehend stabil. Während das Lehrstellenangebot im Vergleich zu 2016 gleich geblieben ist, haben sowohl die Lehrstellennachfrage als auch die Anzahl Jugendlicher vor der Ausbildungswahl zugenommen. Das zeigen die Hochrechnungen des jüngsten Lehrstellenbarometers, welches das LINK-Institut im Auftrag des Staatssekretariates für Bildung, Forschung und Innovation SBFI erstellt hat.

Die Ergebnisse der Erhebung, die von März bis Anfang Mai 2017 durchgeführt wurde, zeigen, dass die Anzahl Jugendlicher vor der Ausbildungswahl gegenüber 2016 zugenommen hat und sich nun wieder auf dem Niveau von 2014 und 2015 bewegt. Gesamthaft standen am 15. April 2017 hochgerechnet 135'500 Jugendliche (2016: 125'500) vor der Ausbildungswahl. Von diesen Jugendlichen interessierten sich hochgerechnet 71'000 (2016: 66'000) für eine Lehrstelle. Gleich wie 2016 meldeten die befragten Unternehmen ihrerseits ein Angebot von 79'000 Lehrstellen. Somit übersteigt die Anzahl angebotener Lehrstellen das Interesse der Jugendlichen an einer Lehrstelle um 8'000 (2016: 13'000).

Gemessen an Angebot und Nachfrage ist die diesjährige Lehrstellenvergabe ähnlich weit fortgeschritten wie in den Vorjahren. Eine Zusage für eine Lehrstelle hatten im April 2017 hochgerechnet 49'000 Jugendliche (2016: 45'500). Auf Seiten der Unternehmen galten 55'500 (2016: 55'000) Lehrstellen als definitiv vergeben. Die Differenz von 6'500 Stellen zwischen den von den Unternehmen vergebenen Lehrstellen und den gemäss Aussagen der Jugendlichen zugesagten Lehrstellen deutet auf einen Informationsvorsprung bei den Unternehmen hin: Offensichtlich verfügen verschiedene Jugendliche über eine bereits zugesicherte Lehrstelle, haben davon jedoch noch keine Kenntnis.

Die Anzahl der Jugendlichen, die am Stichtag noch keine Zusage erhalten haben und sich für eine Lehrstelle interessieren, liegt bei 20'500 (2016: 19'000). Die Unternehmen melden hochgerechnet 23'500 noch offene Lehrstellen (2016: 24'000). Diese finden sich insbesondere in den Branchen "Architektur und Baugewerbe", "Dienstleistungen", und "Verkauf". Insgesamt übertrifft das Angebot an offenen Lehrstellen die Nachfrage seitens der Jugendlichen um 3'000 Lehrstellen (2016: 5'000).

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Religiöse Rücksicht
Der deutsche Discounter Lidl hat in Fotos zu Werbezwecken aus Rücksicht auf Moslems Kreuze aus Bildern von Kirchen entfernt. Was denken Sie darüber??