Home | Wirtschaft | Arbeit & Karriere | Arbeitslosenquote auf 2,9% angestiegen

Arbeitslosenquote auf 2,9% angestiegen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende März 2020 135’624 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 17’802 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,5% im Februar 2020 auf 2,9% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 23’283 Personen (+20,7%).

Jugendarbeitslosigkeit im März 2020
Die Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) erhöhte sich um 2’436 Personen (+20,1%) auf 14’556. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einem Anstieg um 2’983 Personen (+25,8%).

Arbeitslose 50-64 Jahre im März 2020
Die Anzahl der Arbeitslosen 50-64 Jahre erhöhte sich um 3’338 Personen (+10,0%) auf 36’755. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einer Zunahme um 4’973 Personen (+15,6%).

Stellensuchende im März 2020
Insgesamt wurden 213’897 Stellensuchende registriert, 23’498 mehr als im Vormonat. Gegenüber der Vorjahresperiode stieg diese Zahl damit um 24’430 Personen (+12,9%).

Gemeldete offene Stellen im März 2020
Auf den 1. Juli 2018 wurde die Stellenmeldepflicht für Berufsarten mit einer Arbeitslosenquote von mindestens 8% schweizweit eingeführt, seit 1. Januar 2020 gilt nun neu ein Schwellenwert von 5%. Die Zahl der bei den RAV gemeldeten offenen Stellen verringerte sich im März um 6’679 auf 31’472 Stellen. Von den 31’472 Stellen unterlagen 18’308 Stellen der Meldepflicht.

Abgerechnete Kurzarbeit im Januar 2020
Im Januar 2020 waren 3’717 Personen von Kurzarbeit betroffen, 438 Personen mehr (+13,4%) als im Vormonat. Die Anzahl der betroffenen Betriebe erhöhte sich um 26 Einheiten (+17,1%) auf 178. Die ausgefallenen Arbeitsstunden nahmen um 34’622 (+22,4%) auf 189’157 Stunden zu. In der entsprechenden Vorjahresperiode (Januar 2019) waren 44’887 Ausfallstunden registriert worden, welche sich auf 718 Personen in 62 Betrieben verteilt hatten.

Aussteuerungen im Januar 2020
Gemäss vorläufigen Angaben der Arbeitslosenversicherungskassen belief sich die Zahl der Personen, welche ihr Recht auf Arbeitslosenentschädigung im Verlauf des Monats Januar 2020 ausgeschöpft hatten, auf 2’905 Personen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Staatlich finanzierte Medien
Systemrelevante Schweizer Medien erhalten mittlerweile Abermillionen Franken an Förderung und Unterstützung. Macht sie dies vertrauenswürdiger oder eher das Gegenteil?