Home | Wirtschaft | Arbeit & Karriere

Arbeit & Karriere

image

Bezahlte Stillzeiten kommen

Der Bundesrat hat am 30. April 2014 die Revision der Verordnung 1 zum Arbeitsgesetz (ArGV 1) verabschiedet und gleichzeitig beschlossen, das Übereinkommen Nr. 183 der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) über den Mutterschutz zu ratifizieren. Die revidierte Verordnung sieht neu das Prinzip der entlöhnten Stillzeiten vor. Die Revision tritt per 1. Juni 2014 in Kraft.

Weniger IV-Renten, mehr berufliche Eingliederung

Die Zahl der laufenden IV-Renten wie auch jene der neu zugesprochenen Renten haben im Jahr 2013 erneut abgenommen. Während die Neurenten seit 2003 um rund 51% gesunken sind, hat die Invalidenversicherung (IV) seit 2008 deutlich mehr Massnahmen zur beruflichen Eingliederung durchgeführt. Dies widerspiegelt die Neuausrichtung der IV von einer Renten- zu einer Eingliederungsversicherung. 2013 konnte in 570 Fällen Versicherungsmissbrauch nachgewiesen werden, was hochgerechnet die Einsparung von 173 Mio. Franken ermöglicht....
Artikel lesen
image

Teilzeitarbeit gewinnt weiter an Bedeutung

Zwischen 2003 und 2013 hat die erwerbstätige Bevölkerung in der Schweiz um 12,6 Prozent zugenommen. Die Zahl der Teilzeiterwerbstätigen ist mehr als dreimal so rasch angestiegen wie jene der Vollzeiterwerbstätigen (+24,5% gegenüber +7,1%). Im europäischen Vergleich weist die Schweiz mit 36,5 Prozent nach den Niederlanden den zweithöchsten Anteil an Teilzeiterwerbstätigen auf. Dies geht aus den Ergebnissen der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung 2013 des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor. ...
Artikel lesen

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im März 2014

Registrierte Arbeitslosigkeit im März 2014 - Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende März 2014 142’846 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 6’413 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 3,5% im Februar 2014 auf 3,3% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 3’853 Personen (+2,8%)....
Artikel lesen

Angestellte Schweiz warnen vor Talentschwund

Mitte Februar gab Alstom den Abbau von 100 Stellen im Geschäftsbereich Gas bekannt. Nun sollen weitere 78 Stellen in der IT abgebaut werden. Interne Versetzungen werden nicht möglich sein. ...
Artikel lesen

Arbeitsbedingungen für Bus-Chauffeure festgelegt

Busbetriebe des öffentlichen Verkehrs, die im Auftrag von Bund, Kantonen oder Gemeinden unterwegs sind, müssen die Arbeitsbedingungen der Branche einhalten. Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat als Mindeststandard einen Einstiegslohn für Busfahrerinnen und Busfahrer ohne Berufserfahrung (Fahrausweis D) von 58'300 Franken pro Jahr festgelegt....
Artikel lesen
image

Mörgeli darf sich weiter "Titularprofessor" nennen

Die UZH hat die periodische Leistungsüberprüfung bei Titularprofessor Christoph Mörgeli abgeschlossen. Er hat den erforderlichen Leistungsnachweis erbracht und kann deshalb weiterhin den Titel "Titularprofessor" führen. Trotzdem bleibt es bei der 2012 ausgesprochenen Entlassung aus der Universität Zürich....
Artikel lesen

Kader: Massig verdienen und dann auch noch satte Rabatte einstreichen

Durch die neue Zusammenarbeit des Schweizerischen Kaderverbandes mit Shariando haben die Mitglieder unter www.kaderverband.shariando.ch die Möglichkeit bei über 170 Shops wie Zalando, Tchibo, Weltbild, ricardo, DeinDeal, ebookers, bonprix, Quelle, Thalia und vielen weiteren Shops vergünstigt einzukaufen und damit Geld zu sparen. ...
Artikel lesen
image

Arbeitsmarkt: Qualifizierte Fachkräfte werden gesucht

Was den Arbeitsmarkt angeht, so ist die Schweiz sicher ein autarkes und vor allem stabiles Land. Selbst wenn die gesamte westliche Hemisphäre durch Finanz- und Währungskrisen gebeutelt wird, geht der hiesige Arbeitsmarkt nicht in die Knie. An Fachkräften gibt es allerdings – gemessen an der Nachfrage – gerade ein Unterangebot....
Artikel lesen
image

Einheitliches Auftreten in der Praxis

Häufig ist es bereits der Fall in Arztpraxen, dass die Sprechstundenhelferinnen einheitlich gekleidet sind. In einigen Fällen wird jedoch lediglich Wert darauf gelegt, dass die Angestellten in der gleichen Farbe gekleidet sind, anstatt auf das gleiche Modell zu setzen. Auch in anderen Berufen im medizinischen Bereich wie bei Naturärzten, Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten ist es immer noch keine Selbstverständlichkeit, dass die Corporate Identity bekräftigt und damit gleichzeitig das Vertrauen zum Patienten gestärkt wird....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 254 | anzeigend: 81 - 90
Was gibt es Neues ?

Trump begeistert immer mehr Amerikaner

Die Amerikaner stimmen der Arbeit ihres neuen Präsidenten weiter zu. Allein in dieser Woche gab es einen Anstieg des Zustimmungswertes um 5 Prozent.
image

Ungarn will "zweite Verteidigungslinie" bauen

Ungarn will im Frühjahr einen neuen Zaun an der serbischen Grenze bauen, um einen erwarteten neuen Ansturm von Migranten zurückzuhalten.

Mann bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Bei einem Arbeitsunfall im Kanton Zürich hat sich am Freitagmorgen in Urdorf ein Mann schwere Verletzungen zugezogen.
image

Zürich: Verletzter nach Auseinandersetzung im Kreis 4

Am späten Donnerstagnachmittag kam es im Kreis 4 zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Dabei erlitt ein 30-Jähriger mittelschwere Stichverletzungen. Die beiden mutmasslichen Täter wurden festgenommen.
image

Fast-Track-Asylverfahren wird auf Guinea ausgeweitet

Das Staatssekretariat für Migration (SEM) am 21. Februar 2017 beschlossen, das sogenannte Fast-Track-Verfahren neu auch für Asylsuchende aus Guinea anzuwenden. Es bezweckt die beschleunigte Behandlung schwach begründeter Asylgesuche von Personen aus Ländern mit geringer Schutzquote.
image

Riesiger Sachschaden bei Brand auf Bauernhof

In der Nacht brach im Kanton Aargau bei einem Bauernhof ein Brand aus. Dabei wurde der Stall vollständig zerstört. Menschen und Tiere konnten gerettet werden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat die entsprechenden Ermittlungen eingeleitet. Der Sachschaden ist beträchtlich.
image

Helpline des EDA nimmt die 250‘000. Anfrage entgegen

Wie ist die Sicherheitslage aktuell in Tunesien? Wie kann ich einen neuen Schweizer Pass beantragen? Meine Identitätskarte wurde in Barcelona gestohlen – was muss ich unternehmen, um wieder zurückfliegen zu können? Mein Sohn hatte in Thailand einen Verkehrsunfall – wie kann ihm geholfen werden? Solche und viele andere Anfragen beantwortet die Helpline EDA rund um die Uhr per Telefon und E-Mail. In der Nacht vom 23. auf den 24. Februar 2017 ging die 250‘000. Anfrage ein.

Leiche in ausgebranntem Auto identifiziert

Die Leiche im Kanton Aargau, die vor zwei Wochen ausserhalb von Brittnau in einem ausgebrannten Auto gefunden wurde, konnte inzwischen mittels DNA-Analyse identifiziert werden. Beim Verstorbenen handelt es sich um den Halter des Fahrzeugs.

Zürich: Raubüberfall auf Uhrenatelier im Kreis 1

Am Mittwochnachmittagüberfielen zwei Unbekannte ein Uhrengeschäft im Niederdorf und flüchteten mit mehreren Luxusuhren. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.
image

Bundesrechnung 2016 mit Überschuss

Im Jahr 2016 schliesst der Bundeshaushalt mit einem ordentlichen Überschuss ab.