Home | Wirtschaft | Märkte

Märkte

Schweizer Christbäume im Trend

Produkte aus der lokalen Land- und Forstwirtschaft erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit. Der Trend ist auch bei den Christbäumen spürbar. Jetzt reagieren auch die Grossverteiler auf die zunehmende Nachfrage. Der Anteil im Inland produzierter Weihnachtbäume hat in den letzten Jahren trotz widriger Umstände zugenommen.

Hypo-Referenzzinssatz bei Mietverhältnissen bleibt bei 1,75 Prozent

Der hypothekarische Referenzzinssatz beträgt 1,75 Prozent und verbleibt damit auf demselben Stand wie der letztmals publizierte Satz. Dieser gilt für die Mietzinsgestaltung in der ganzen Schweiz. ...
Artikel lesen
image

Jeder Dritte kauft regelmässig bei deutschen Discountern ein

Sie wurden zu Beginn kritisch beäugt, inzwischen haben sie sich in der Schweiz etabliert: Die Rede ist von den deutschen Discountern Aldi und Lidl. Der Internet-Vergleichsdienst comparis.ch fragte nach, wer denn bei Aldi und Lidl in der Schweiz einkauft und wie beliebt die Discounter sind. Resultat: Schweizer kaufen immer noch am liebsten bei Migros oder Coop ein. Obwohl jeder Dritte mindestens einmal im Monat bei der Konkurrenz einkauft. ...
Artikel lesen

Umfrage: Viele fürchten, dass die Pension nicht für die Miete reicht

36 Prozent der Mieter glauben, dass sie im Alter umziehen müssen, weil ihre Pension nicht für die Miete reicht. Fast jeder 3. Mieter würde dann ins Ausland ziehen, das zeigt eine repräsentative Studie von immowelt.ch, einem der beliebtesten Immobilienportale der Schweiz / Besonders Geringverdiener und Grossstädter fürchten, ihre Wohnung im Alter nicht halten zu können ...
Artikel lesen
image

Leerwohnungsziffer steigt weiter an

Am Stichtag 1. Juni 2015 standen in der Schweiz 51’172 oder 1,19 Prozent aller Wohnungen leer. Im Vergleich zum Vorjahr stehen 5424 Wohnungen mehr leer, was einem Anstieg um 12 Prozent gleichkommt. Dies zeigen die Daten der Leerwohnungszählung des Bundesamts für Statistik (BFS)....
Artikel lesen

Unternehmen zahlen auch 2016 weniger für Strom als Private

Die Strompreise im Grundversorgungsbereich werden im Jahr 2016 im Schwei-zer Durchschnitt für die Haushalte stabil bleiben und für mittlere Betriebe leicht sinken. Das geht aus den Berechnungen der Eidgenössischen Elektrizitäts-kommission (ElCom) hervor, welche die Tarife der Schweizer Netzbetreiber ausgewertet hat. Ein Durchschnittshaushalt bezahlt im nächsten Jahr wie bis anhin 20.6 Rappen pro Kilowattstunde (Rp./kWh). Für einen mittleren Betrieb beläuft sich der Tarif im Jahr 2016 auf 17.5 Rp./kWh, was einer Reduktion von 4 Prozent entspricht. ...
Artikel lesen
image

Logiernächte nehmen im Juli zu

Die Schweizer Hotellerie verzeichnete im Juli 2015 insgesamt 4,1 Millionen Logiernächte, was gegenüber Juli 2014 einer Zunahme von 3,7 Prozent entspricht....
Artikel lesen
image

Ölpreis springt auf fast 50 Dollar pro Barrel

Die Schwankungen der Ölpreise haben eine lange Geschichte. Jetzt erleben sie gerade eine unglaublich extreme Bewegung nach oben....
Artikel lesen

Leicht steigende Strompreise in 2016

Für das Jahr 2016 ist gesamtschweizerisch mit leicht steigenden durchschnittlichen Strompreisen zu rechnen. Dies ist das Resultat einer Umfrage des Verbandes Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) bei 29 grösseren Mitgliedern. Investitionen in die Stromversorgung und höhere Abgaben schlagen zu Buche und machen betriebliche Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen beim Stromeinkauf und bei den Netzen teilweise wieder wett. Eine bedeutende Auswirkung auf die Preise zeigt erneut die Erhöhung der vom Bund erhobenen kostendeckenden Einspeisevergütung zur Förderung der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien (KEV): Sie steigt per 1. Januar 2016 von 1,1 auf 1,3 Rappen/kWh. ...
Artikel lesen

Höherer Milchpreis nötig

Die Branchenorganisation Milch hat den Richtpreis für die Molkereimilch belassen, was der SBV als positives Signal wertet. Die Milchverarbeiter und der Detailhandel sind sich offenbar der existentiellen Schwierigkeiten auf vielen Milchproduktionsbetrieben bewusst. Der SBV fordert darüber hinaus, dass die ausbezahlten Produzentenpreise erhöht werden. Die Rahmenbedingungen lassen dies zu....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 296 | anzeigend: 61 - 70
Was gibt es Neues ?
image

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei!

Das Schweiz Magazin beendet heute seinen Service. Es wird keine weiteren Aktualisierungen mehr geben. Wir verbleiben jedoch noch bis zum 01.10.2021 im Netz. Danach wird der Server heruntergefahren.
image

Terrornest im Kanton Freiburg ausgehoben

Die Bundesanwaltschaft (BA) hat am 2. Oktober 2020 im Rahmen von zwei Strafverfahren drei Hausdurchsuchungen im Kanton Freiburg durchgeführt und vier Personen festgenommen. Ihnen wird der Verstoss gegen Art. 2 des Bundesgesetzes über das Verbot der Gruppierungen „Al-Qaïda“ und „Islamischer Staat“ sowie verwandter Organisationen (SR 122) und die Unterstützung bzw. Beteiligung an einer kriminellen Organisation (Art. 260ter StGB) vorgeworfen.

Zoo Zürich soll 7,8 Millionen Franken bekommen

Der Regierungsrat will die Weiterentwicklung des Zoo Zürich unterstützen. Dazu beantragt er dem Kantonsrat für die Jahre bis 2030 einen Beitrag von 7,8 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds. Damit sollen Infrastrukturinvestitionen finanziert werden; dazu zählt die Erschliessung der neuen, separierten Anlagen für die Gorillas und die Orang-Utans sowie der geplanten grossen Volière. Hinzu kommen Photovoltaik-Investitionen.
image

Die Mehrheit des jungen ärztlichen Personals sind Frauen

Ende 2018 waren in der Schweiz 23 011 Ärztinnen und Ärzte in 16 924 Arztpraxen und ambulanten Zentren tätig. 14% waren 65-jährig oder älter. Die Frauen machten 41% des gesamten ärztlichen Personals und 62% des ärztlichen Personals unter 40 Jahren aus
image

Trump ergreift Massnahmen zum Schutz der Bergleute

Präsident Trump hat eine Durchführungsverordnung zur Verringerung der amerikanischen Abhängigkeit von China bei kritischen Mineralien unterzeichnet. Die Verordnung erweitert auch die heimische Bergbauindustrie, unterstützt amerikanische Bergbauarbeitsplätze und reduziert unnötige Verzögerungen bei Genehmigungen.
image

Autolenker in Derendingen bei Unfall tödlich verletzt

In der Nacht auf Donnerstag prallte im Kanton Solothurn ein Autolenker heftig in eine Hausfassade. Er verstarb noch am Unfallort.
image

Stadtzürcher sind sportlich sehr aktiv

Die Befragungen zur Studie «Sport in der Stadt Zürich 2020» zeigen: Stadtzürcherinnen und Stadtzürcher treiben immer mehr Sport. Besonders beliebt sind Wandern, Schwimmen und Radfahren.

Abtreibungsgegner können polizeilich nicht geschützt werden

Die Stadtpolizei Zürich kann einen Umzug, der von gewaltbereiten Gruppen angegriffen wird, mit geeigneten Mitteln nicht vollständig schützen. Das Risiko, dass Menschen verletzt werden, ist erheblich. Dies hat der «Marsch fürs Läbe» im Jahr 2019 gezeigt. Stadträtin Karin Rykart hat deshalb für das Jahr 2021 nur eine stehende Kundgebung bewilligt. Der Stadtrat stützt diesen Entscheid.
image

Ein Schwerverletzter bei Auseinandersetzung in Meilen

Bei einer Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau ist im Kanton Zürich am Mittwochabend der Mann schwer verletzt worden.

Trickdiebe im Kanton Wallis aktiv

In den letzten Monaten hat die Kantonspolizei einen Anstieg bei den Trickdiebstählen vom Typ «falscher Handwerker» zum Nachteil älterer Mitmenschen festgestellt.