Home | Wirtschaft | Unternehmen | Pepsi: Nur Leitungswasser statt Quellwasser

Pepsi: Nur Leitungswasser statt Quellwasser

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der amerikanische Pepsi-Konzern hat zugegeben, dass sein "Aquafina Bottled Water" nur ganz normales Leitungswasser sei, berichtet die Webseite trueactivist.com.

Am Freitag gab die Pepsi Corporation zu, dass das Produkt "Aquafina" nicht gereinigt oder Quellwasser sei, sondern einfach nur Leitungswasser. Das Unternehmen wird nun gezwungen die Kennzeichnung der Marke zu ändern, um dem Konsumenten zu zeigen, dass es nur Leitungswasser ist, schreibt trueactivist.com.

Viele informierte Kunden wählen Mineralwasser, weil sie besorgt über die Qualität des Leitungswassers sind, das oft mit Fluorid und Pharmazeutika gespickt ist. Leider müssen wir heute lernen, dass in vielen Fällen das Wasser in Flaschen tatsächlich nicht besser ist als Leitungswasser.

Aquafina ist tatsächlich eines der meistverkauften Wassermarken der Welt und kann wohl mutmasslich unter den neuen Erkenntnissen als Betrug am Konsumenten angesehen werden. Das amerikanische Produkt wird auch über Amazon.de vertrieben.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg

Subscribe to comments feed Kommentare (0 eingetragen):

total: | anzeigend:

Kommentar eintragen, maximal *neu* 1000 Zeichen. Check: Zeichenzähler.de comment

Bitte den Code auf der Grafik eingeben:

  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Trump nominiert
Donald Trump wurde vom Parteikonvent der Republikaner offiziell zum Kandidaten für das Amt des amerikanischen Präsidenten ernannt. Was halten unsere Leser davon?