Home | Wirtschaft | Unternehmen | Nestlé darf weiter Wasser stehlen

Nestlé darf weiter Wasser stehlen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Nestlé hat grünes Licht gegeben dass Abfüllen von Wasser im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien fortsetzen, um vom Wasser des National Forest zu profitieren.

Ein kalifornischer Bundesrichter gab nun dem Schweizer Unternehmen Nestlé die Erlaubnis der Bevölkerung weiterhin das Wasser aus dem San Bernardino National Forest zu stehlen.

Nestlé, ein rücksichtloses und menschenverachtendes Unternehmen das dem Ansehen der Schweiz im Ausland bereits massiven Schaden zugefügt hat, ist für seine Versuche berüchtigt, der amerikanischen Bevölkerung das Wasser aus über 50 Quellen in den Vereinigten Staaten zu rauben, indem man versucht diese zu verprivatisieren. Seit Jahren wehren sich die verzweifelten Bewohner in den kleinen amerikanischen Städten gegen diese perverse Firmenpolitik.

In einer aktuellen Wende zum Schlechteren gab in Kalifornien ein Bundesrichter nun dem Schweizer Unternehmen die Erlaubnis die kostenlose Entnahme von Wasser aus dem San Bernardino National Forest fortzusetzen, die im Jahr 1988 ausgelaufen war.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Umfrage: Medienvertrauen
Amerikaner vertrauen Trump laut einer Umfrage mehr als den Medien. Wie sieht das bei unseren Lesern aus?