Home | Wirtschaft | Unternehmen | Warmer Regen für Valora-Mitarbeiter

Warmer Regen für Valora-Mitarbeiter

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Im Rahmen der Ende 2016 neu vereinbarten Sozialpartnerschaft haben die Valora Gruppe und der Kaufmännische Verband den revidierten Gesamtarbeitsvertrag für Mitarbeitende in der Schweiz verabschiedet. Dieser tritt Anfang 2018 in Kraft.

Die Valora Gruppe hat in den vergangenen Monaten zusammen mit dem Kaufmännischen Verband (kfmv) den Gesamtarbeitsvertrag (GAV) überarbeitet und verabschiedet. Dieser löst den bisherigen GAV aus dem Jahr 2013 ab. Ein erster Schritt wurde bereits im April 2017 gemacht mit der Erhöhung der Gesamtlohnsumme aller dem GAV unterstellten Mitarbeitenden in der Schweiz um 1.8%, einer generellen Lohnerhöhung für alle Mitarbeitenden im Verkauf von 1% und der Anhebung der Bruttomindestlöhne um CHF 100.00. Nun sind die Verhandlungen über eine Gesamtrevision des GAV erfolgreich abgeschlossen worden. Der neue GAV tritt per 1. Januar 2018 mit einer Laufzeit von drei Jahren in Kraft. Die Mitarbeitenden von Valora profitieren damit weiterhin vom Schutz eines GAV.

Faire Arbeitsbedingungen und Mitarbeiterentwicklung im Fokus

Valora will ein fairer Arbeitgeber sein mit zufriedenen Angestellten, die ihr Potenzial nutzen. So wurde beim neuen GAV der Fokus insbesondere auf diese beiden Aspekte gelegt. Über die bereits kommunizierte grundsätzliche Anhebung der Bruttomindestlöhne um CHF 100.00 hinaus werden die Bruttomindestlöhne für Mitarbeitende mit Berufsausbildung noch einmal angehoben. Ab dem 1. Januar 2018 erhöht sich der Mindestlohn der Mitarbeitenden mit einer zwei- oder dreijährigen Berufsausbildung um CHF 50.00 und ab dem 1. Januar 2019 um weitere CHF 50.00; Valora und der kfmv wollen, dass sich eine Ausbildung auch finanziell lohnt. Darüber hinaus sind sich Valora und der kfmv einig, dass die Weiterbildung der Mitarbeitenden von Valora mehr Gewicht erhalten und das Thema gemeinsam weiterentwickelt werden soll. Ergänzend führt Valora neu einen Vaterschaftsurlaub von zehn Tagen für alle Mitarbeitenden ein (bisher fünf Tage für Mitarbeitende unter dem GAV).

 

Bild: © photogearch/123rf.com

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Religiöse Rücksicht
Der deutsche Discounter Lidl hat in Fotos zu Werbezwecken aus Rücksicht auf Moslems Kreuze aus Bildern von Kirchen entfernt. Was denken Sie darüber??