Home | Wirtschaft | Unternehmen | CNN nur noch eine Lachnummer

CNN nur noch eine Lachnummer

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Nachdem der einst so grosse amerikanische Nachrichtenkanal über seine massiven Fake-News gestolpert ist, wird er in den Vereinigten Staaten nur noch als Lachnummer angesehen und hat sogar einen passenden neuen Namen erhalten.

Das linke Unternehmen CNN, das kürzlich unter die Fittiche des Ringier-Verlages gekrochen ist und seinen «Qualitätsjournalismus» verstärkt in Liechtenstein, Deutschland und der Schweiz fortsetzen will, heisst in den VSA jetzt nicht mehr CNN, sondern hat auch die Bezeichnung CNNLOL erhalten. Die neu dazugekommenen letzten drei Buchstaben «LOL» sind das Akronym für «Laughing Out Loud», zu deutsch laut lachen oder laut auflachen.

Für Amerikaner spielen die Nachrichten von CNNLOL kaum noch eine Rolle. Das Unternehmen verbuchte nach den Fake-News über die angebliche Russland-Affäre von Trump einen massiven Zuschauerrückgang und steht in der Gunst der Anerikaner ganz weit unten.

Der Sender verlor ein Drittel seines Primetime-Publikums und 55 Prozent seiner Demobesucher. Im Vergleich zur gleichen Woche des Vorjahres verlor CNN auch 21 Prozent seiner gesamten Tageszuschauer.

 

Bild: CNN Hauptsitz in New York. Foto: © Billy Hathorn/CC-by-SA 3.0

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Trump in den Medien
Seit einem Jahr vor seiner Wahl zum Präsidenten schüren die MSM Hass gegen Donald Trump in tagtäglich unzähligen Artikeln. Was halten unsere Leser davon?