Home | Wirtschaft | Unternehmen | Postmarkt: MPC Mail & Packet Company AG wird die Konzession entzogen

Postmarkt: MPC Mail & Packet Company AG wird die Konzession entzogen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Auf Antrag der Postregulationsbehörde (PostReg) hat das UVEK dem privaten Postanbieter MPC Mail & Packet Company AG die Konzession entzogen. Die Firma kam ihrer Informationspflicht als Konzessionärin nicht nach.

Auf Antrag der Postregulationsbehörde (PostReg) hat Bundesrat Moritz Leuenberger, Vorsteher des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), dem privaten Postanbieter  MPC Mail & Packet Company AG die Konzession entzogen. Die Firma - mit Sitz in Sirnach (TG) - erhielt 2007 eine Konzession. Der private Postanbieter verschickte für eine internationale Vertriebsgesellschaft, die ihr Lager in die Schweiz verlegt hatte, CDs und DVDs in Form von adressierten Briefen oder Paketen an ausländische Endkunden.

Informationspflicht grob verletzt

Jährlich überprüft PostReg unter anderem die Arbeitsbedingungen der Konzessionäre. Dabei kam MPC Mail & Packet Company AG ihrer Informationspflicht, die sie als Konzessionärin gegenüber PostReg hat, nicht mehr nach. Zudem reagierte das Unternehmen weder auf Telefonanrufe noch auf Briefe der Behörde - damit verletzte die Firma ihre Informationspflicht gegenüber PostReg grob. Deshalb beschloss das UVEK der Firma per 16. August die Konzession zu entziehen.

Private Unternehmen, die Pakete bis zu 20 Kilogramm, Briefe über 100 Gramm im Inland oder Briefe ins Ausland befördern und damit einen Jahresumsatz von 100 000 Franken erzielen, müssen bei PostReg eine Konzession beantragen. PostReg überwacht in ihrem jährlichen Reporting, ob die branchenüblichen Arbeitsbedingungen eingehalten werden, damit unter anderem kein Lohndumping betrieben wird.  Bestehen Verdachtspunkte für Abweichungen von den Konzessionsbestimmungen, hat PostReg die Kompetenz, eine Untersuchung einzuleiten und beim UVEK weitergehende Massnahmen bis zum Entzug der Konzession zu beantragen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg

Subscribe to comments feed Kommentare (0 eingetragen):

total: | anzeigend:

Kommentar eintragen, maximal 500 Zeichen. Check: Zeichenzähler.de comment

Bitte den Code auf der Grafik eingeben:

  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: TTIP Abkommen
Das Transatlantische Freihandelsabkommenm, TTIP genannt, ist ein Freihandels- und Investitionsschutzabkommen in Form eines völkerrechtlichen Vertrags zwischen der Europäischen Union, den USA und weiteren Staaten. Was halten Sie davon?
Bewerte diesen Artikel
0