Home | Wirtschaft | Unternehmen

Unternehmen

SRG beklagt Rückgang der Einnahmen wegen Corona

Für die SRG wird der Rückgang der kommerziellen Einnahmen, der hauptsächlich auf die Gesundheitskrise im ersten Halbjahr zurückzuführen ist, in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr 65 Millionen Franken betragen.
image

Bundesrat sagt Exportwirtschaft Unterstützung zu

Die Massnahmen zur Bekämpfung der Pandemie haben die Geschäftstätigkeiten von Unternehmen im ersten Halbjahr stark eingeschränkt. Gleichzeitig ist die weltwirtschaftliche Nachfrage ausserordentlich stark unter Druck geraten. Dies belastet insbesondere die Exportwirtschaft. Der Bundesrat hat deshalb am 25. September 2020 Massnahmen beschlossen, um exportierende Unternehmen zu entlasten. ...
Artikel lesen

Digitec Galaxus sucht 250 Logistik-Mitarbeiter

Bis Weihnachten dauert es noch knapp vier Monate. Aber schon jetzt sucht Digitec Galaxus 250 Aushilfen in der Logistik. Denn die Nachfrage zieht weiter an, und vor den Festtagen wird mit über 50 Prozent mehr Bestellungen als letztes Jahr.gerechnet....
Artikel lesen
image

So sichert hohes Employee Engagement den Unternehmenserfolg

Mitarbeiterengagement entsteht, wenn Menschen in ihren beruflichen Rollen glücklich und motiviert sind. Hoch engagierte Mitarbeiter arbeiten tendenziell härter, da sie an die Mission des Unternehmens glauben und seinen Werten vertrauen....
Artikel lesen

Maskenpflicht bei Lidl

Lidl Schweiz führt eine Maskenpflicht für seine Mitarbeitenden in allen 145 Filialen sowie den Lager- und Bürostandorten ein. Die Maskenpflicht gilt ab Freitag, 28. August. Der Detailhändler reagiert mit der Massnahme auf die allgemein landesweit steigenden Fallzahlen und will dadurch seine Mitarbeitenden - sowie seine Kunden - besser schützen. Gleichzeitig senkt Lidl Schweiz seine Maskenpreise. ...
Artikel lesen

Sunrise-Verkauf: Kundenmeinung nicht relevant

Sunrise Verwaltungsrat empfiehlt das Barangebot von Liberty Global für alle Sunrise-Aktien für CHF 110 pro Aktie....
Artikel lesen

Migros: Wer bei Mohrenköpfen an Farbige denkt, ist ein Rassist

Bei der Genossenschaft Migros Zürich haben jetzt offenbar Führungskräfte mit rassistisch vergiftetem Gedankengut die Kontrolle des Unternehmens übernommen....
Artikel lesen
image

WEKO will Corona-Zecken den Garaus machen

Die Wettbewerbskommission (WEKO) wacht auch während der Corona-Krise über die Einhaltung des Kartellrechts. Sie bleibt aktiv und verhindert Kartellrechtsverstösse. ...
Artikel lesen
image

Schweizer Firmen in China kämpfen mit Folgen des Coronavirus

Die Coronavirus-Epidemie ist nicht nur ein humanitäres Desaster; die noch nie dagewesenen Massnahmen zur Bekämpfung treffen die chinesische Wirtschaft hart. Quarantänen haben Wanderarbeiter daran gehindert, nach den verlängerten Ferien zum chinesischen Neujahr wieder an ihre Arbeitsplätze zurückzukehren. Die meisten internationalen Flüge wurden gestrichen, zahlreiche Strassen- und Bahnverbindungen zwischen den Provinzen wurden blockiert. Viele Geschäfte und Restaurants sind nach wie vor geschlossen, der chinesische Tourismus kam zu einem Stillstand – sowohl in China als auch international....
Artikel lesen

PostCom sanktioniert Epsilon

Die Epsilon SA, ein Tochterunternehmen der POST CH AG, hat die Vorgaben für den Mindestlohn im Postsektor nicht eingehalten. Aus diesem Grund hat die Eidgenössische Postkommission PostCom das Unternehmen aufsichtsrechtlich angewiesen, die Mindeststandards umgehend umzusetzen und die Lohndifferenzen rückwirkend für das gesamte Jahr 2019 nachzubezahlen.Die PostCom hat Epsilon zudem zur Zahlung einer Busse von CHF 180’000 verpflichtet. ...
Artikel lesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 479 | anzeigend: 1 - 10
Was gibt es Neues ?
image

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei!

Das Schweiz Magazin beendet heute seinen Service. Es wird keine weiteren Aktualisierungen mehr geben. Wir verbleiben jedoch noch bis zum 01.10.2021 im Netz. Danach wird der Server heruntergefahren.
image

Terrornest im Kanton Freiburg ausgehoben

Die Bundesanwaltschaft (BA) hat am 2. Oktober 2020 im Rahmen von zwei Strafverfahren drei Hausdurchsuchungen im Kanton Freiburg durchgeführt und vier Personen festgenommen. Ihnen wird der Verstoss gegen Art. 2 des Bundesgesetzes über das Verbot der Gruppierungen „Al-Qaïda“ und „Islamischer Staat“ sowie verwandter Organisationen (SR 122) und die Unterstützung bzw. Beteiligung an einer kriminellen Organisation (Art. 260ter StGB) vorgeworfen.

Zoo Zürich soll 7,8 Millionen Franken bekommen

Der Regierungsrat will die Weiterentwicklung des Zoo Zürich unterstützen. Dazu beantragt er dem Kantonsrat für die Jahre bis 2030 einen Beitrag von 7,8 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds. Damit sollen Infrastrukturinvestitionen finanziert werden; dazu zählt die Erschliessung der neuen, separierten Anlagen für die Gorillas und die Orang-Utans sowie der geplanten grossen Volière. Hinzu kommen Photovoltaik-Investitionen.
image

Die Mehrheit des jungen ärztlichen Personals sind Frauen

Ende 2018 waren in der Schweiz 23 011 Ärztinnen und Ärzte in 16 924 Arztpraxen und ambulanten Zentren tätig. 14% waren 65-jährig oder älter. Die Frauen machten 41% des gesamten ärztlichen Personals und 62% des ärztlichen Personals unter 40 Jahren aus
image

Trump ergreift Massnahmen zum Schutz der Bergleute

Präsident Trump hat eine Durchführungsverordnung zur Verringerung der amerikanischen Abhängigkeit von China bei kritischen Mineralien unterzeichnet. Die Verordnung erweitert auch die heimische Bergbauindustrie, unterstützt amerikanische Bergbauarbeitsplätze und reduziert unnötige Verzögerungen bei Genehmigungen.
image

Autolenker in Derendingen bei Unfall tödlich verletzt

In der Nacht auf Donnerstag prallte im Kanton Solothurn ein Autolenker heftig in eine Hausfassade. Er verstarb noch am Unfallort.
image

Stadtzürcher sind sportlich sehr aktiv

Die Befragungen zur Studie «Sport in der Stadt Zürich 2020» zeigen: Stadtzürcherinnen und Stadtzürcher treiben immer mehr Sport. Besonders beliebt sind Wandern, Schwimmen und Radfahren.

Abtreibungsgegner können polizeilich nicht geschützt werden

Die Stadtpolizei Zürich kann einen Umzug, der von gewaltbereiten Gruppen angegriffen wird, mit geeigneten Mitteln nicht vollständig schützen. Das Risiko, dass Menschen verletzt werden, ist erheblich. Dies hat der «Marsch fürs Läbe» im Jahr 2019 gezeigt. Stadträtin Karin Rykart hat deshalb für das Jahr 2021 nur eine stehende Kundgebung bewilligt. Der Stadtrat stützt diesen Entscheid.
image

Ein Schwerverletzter bei Auseinandersetzung in Meilen

Bei einer Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau ist im Kanton Zürich am Mittwochabend der Mann schwer verletzt worden.

Trickdiebe im Kanton Wallis aktiv

In den letzten Monaten hat die Kantonspolizei einen Anstieg bei den Trickdiebstählen vom Typ «falscher Handwerker» zum Nachteil älterer Mitmenschen festgestellt.