Home | Wirtschaft | Unternehmen

Unternehmen

image

Beschaffungsrisiken nehmen zu

Euro-Schwäche, Chinas wirtschaftliche Entwicklung, europäische Krisen – für viele Unternehmen in der DACH-Region stellen derzeitige wirtschaftliche und politische Krisen Risiken für die Beschaffung dar. Das ergab eine Umfrage zur Risikoprävention im Einkauf der Unternehmensberatung INVERTO. Obwohl die Mehrzahl der Einkäufer mit Versorgungs- und Preisrisiken rechnet, betreiben nur 43 Prozent der untersuchten Unternehmen aktives Risikomanagement entlang der Lieferkette.
image

Krim: VISA ignoriert Sanktionen

Genbank, das grösste Finanzinstitut der Republik Krim wird trotz der antirussischen westlichen Sanktionen wieder mit VISA zusammenarbeiten, einem der beiden grossen internationalen Gesellschaften für Kreditkarten, Debitkarten und Guthabenkarten. ...
Artikel lesen
image

Ukraine muss Flugzeughersteller Antonow liquidieren

Der weltberühmte ukrainische Flugzeugbauer Antonow bekannt für die Herstellung der grössten Flugzeuge der Welt An-124 Ruslan und An-225 Mriya wird aufhören zu existieren, berichtete das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und Handel der Ukraine am Mittwoch. ...
Artikel lesen

McDonalds vor dem Kollaps ?

Laut einer Überprüfung von Associated Press des regulatorischen Filings des Konzerns, hat McDonalds über 700 Läden im vergangenen Jahr geschlossen und erlitt einen 11 prozentigen Umsatzrückgang und einen Rückgang der Gewinne um 30 Prozent. Für Unternehmen mit der Grösse von McDonalds, kann schon ein Gewinnrückgang von 2 bis 3 Prozent enorme Auswirkungen haben. ...
Artikel lesen
image

Klavier-Händler von der WEKO gebüsst

Die Wettbewerbskommission (WEKO) sanktioniert die Musik Hug AG und die AKHZ Management AG mit Bussen von insgesamt CHF 528‘000. Die beiden Händler von Flügeln und Klavieren der Hersteller Steinway & Sons und Grotrian-Steinweg haben mit horizontalen Preisabsprachen gegen das Kartellgesetz verstossen. ...
Artikel lesen
image

Junge Landwirte möchten vom Verkauf ihrer Produkte leben können

Vor eineinhalb Jahren hat der Schweizer Bauernverband innert Rekordzeit mit fast 150‘000 Unterschriften die Initiative für Ernährungssicherheit eingereicht. In gut einem Jahr kommt sie vors Volk. Dazwischen kann das neue Parlament zeigen, ob es die Herausforderungen von morgen ebenfalls anpacken, die Versorgungssituation in der Schweiz stärken und den jungen Landwirten eine langfristige Perspektive geben will. ...
Artikel lesen
image

Mobility: 120 neue Smarts

Mobility stationiert 120 neue Smart "fortwo" an 70 SBB-Bahnhöfen. Damit kommen Mobility und SBB dem steigenden Bedürfnis nach kombinierter, nachhaltiger Mobilität nach. ...
Artikel lesen

Schlappe für die SRG

Die SRG darf noch nicht von den neuen Werbemöglichkeiten des Joint Ventures mit Swisscom und Ringier profitieren. Das BAKOM hat ihr mittels einer vorsorglichen Massnahme Marktauftritte und neue Werbeaktivitäten innerhalb des Joint Ventures untersagt. Das Verbot gilt bis zum Abschluss des Aufsichtsverfahrens des BAKOM, spätestens aber bis zum 31. März 2016. ...
Artikel lesen

WEKO genehmigt Gemeinschaftsunternehmen von Swisscom, SRG und Ringier

Die Wettbewerbskommission (WEKO) genehmigt das Gemeinschaftsunternehmen von Swisscom, SRG und Ringier. Durch die Zusammenarbeit im Bereich der Werbevermarktung wird zwar ein starkes Unternehmen entstehen. Die WEKO erwartet jedoch keine Beseitigung des wirksamen Wettbewerbs. ...
Artikel lesen

WEKO sanktioniert die Swisscom im Breitbandbereich

Die Wettbewerbskommission (WEKO) büsst Swisscom mit 7‘916‘438 Franken. Auf dem Markt für Breitbandanbindungen im Geschäftskundenbereich ist das Fernmeldeunternehmen marktbeherrschend. Diese Stellung hat Swisscom bei der Ausschreibung zur Vernetzung der Poststandorte missbraucht, um Wettbewerber zu behindern und unangemessen hohe Preise durchzusetzen....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 411 | anzeigend: 51 - 60
Was gibt es Neues ?
image

Bundespräsidentin trifft Papst

Bundespräsidentin Doris Leuthard wird am Freitag, 5. Mai 2017, in Rom den italienischen Ministerratspräsidenten Paolo Gentiloni treffen und ein offiziellen Besuch beim Heiligen Stuhl abslovieren.
image

Reallöhne sind 2016 um 1,1 Prozent gestiegen

Gemäss den Berechnungen des Bundesamtes für Statistik (BFS) ergibt sich unter Einbezug einer mittleren negativen Jahresteuerung von 0,4 Prozent bei den Reallöhnen eine Erhöhung von 1,1 Prozent (101,1 Punkte gemessen an der Basis 2015 = 100).
image

Telefonbetrüger ergaunern beträchtliche Summe

Unbekannte Täter haben am Mittwochmittag im Kanton Zürich in Oberengstringen einen Mann mit der sogenannten Telefonbetrug-Methode um mehrere zehntausend Franken betrogen.

Jugendlicher nach Unfall im Spital verstorben

Der 16-jährige Jugendliche, der sich am Mittwochabend im Kanton Bern nach einem schweren Unfall in Wilderswil in kritischem Zustand befand, ist am Donnerstagmorgen im Spital verstorben. Ermittlungen zum Unfallhergang sind im Gang.
image

Fast 80 Milliarden für das Gesundheitswesen

Die gesamten Ausgaben für das Gesundheitswesen in der Schweiz betrugen 2015 gemäss OECD-Standards insgesamt 77,8 Milliarden Franken. Diese Summe ergibt sich nach den provisorischen Berechnungen des Bundesamtes für Statistik (BFS).
image

Ausländerstatistik 1. Quartal 2017

Der Wanderungssaldo lag in den ersten drei Monaten 2017 bei 14 635 Personen. 68 Prozent der ständigen ausländischen Wohnbevölkerung stammten aus den EU/EFTA-Staaten.

Plastiksack mit Bargeld entrissen - Zeugenaufruf

Ein unbekannter Mann hat im Kanton Zürich am Mittwochmittag in Hinwil einer Frau eine Plastiktragtasche mit Bargeld entrissen und ist mit einer Beute von mehreren tausend Franken geflüchtet. Die Frau blieb unverletzt.

Sieben Personen im Zürcher Kreis 8 verhaftet

Am Dienstagnachmittag kam es im Zürcher-Seefeld zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Dabei wurden drei Männer verletzt. Sämtliche Involvierten wurden verhaftet.
image

Offener Samstag im Bundeshaus

Am Samstag, den 6. Mai 2017 sind interessierte Besucherinnen und Besucher herzlich eingeladen, das Parlamentsgebäude von innen zu erkunden.
image

Luftwaffe soll weit entfernte Bodenziele angreifen

Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrates (SiK-N) hat die Behandlung der Armeebotschaft 2017 abgeschlossen und dem Rüstungsprogramm mit 13 zu 6 Stimmen bei 4 Enthaltungen zugestimmt. Mit knapper Mehrheit beantragt sie ihrem Rat, das Rüstungsprogramm um 20 Millionen Franken aufzustocken, um wieder eine beschränkte Erdkampffähigkeit aufzubauen.