Home | Wissen | Geschichtliches

Geschichtliches

Zürich: Frisch auf zum Kampf

‭In Zürich ist soeben ein Volks-Initiativbegehren in Zirkulation gesetzt worden, das durchgreifende Aenderung des ‬Strafgesetzbuches in dem Sinne verlangt, wonach in Zukunft her gewerbsmässiger Unzucht, der Kuppelei und einem gewissen Menschenhandel energisch zu Leibe gegangen wird.

Magdeburg: Siebenjährige stirbt vor Angst in Leichenhalle

Wir machen weiter mit Artikeln aus historischen Schweizer Zeitungen. Heute ein Artikel vom 31.05.1880 aus der St. Galler Zeitung. Wir veröffentlichen diese Texte in der damals vorherrschenden Schreibweise....
Artikel lesen

Drei Monate Arbeitshaus wegen Unzucht

Georg Egger von Eggersried verlor im Jahre 1849 seine Frau, die ihm sechs Kinder hinterliess. Es kam Josepha Egger, Mutter zweier ausserehelicher Kinder, zu ihm als Haushälterin, und er beschloss bald, sie zu ehelichen....
Artikel lesen

Vaterländisches

In diesem Artikel von 1832 greift die St. Galler Zeitung diejenigen in der Schweiz an, die die Zeit zuzrückdrehen wollten und nicht begreifen konnten, dass eine neue Zeitrechnung in der Schweiz Einzug gehalten hatte. Der Artikel beschreibt die Ansicht über Bürger die sich gegen grosse Veränderungen im Staate wehren....
Artikel lesen

Cholera in Basel

In Basel ist die Cholera seit Samstag, den 25. August, bedeutend stärker aufgetreten; die drückende Hitze mag da mitwirken; namentlich nahm die Krankheit einen vehementen Charakter an....
Artikel lesen

Oberes Land: Weiberregiment

Es ist ein Mangel in unserer Verfassung und Gesetzgebung, dass das weibliche Geschlecht nicht vollkommen emanzipirt ist....
Artikel lesen

Baselland: Franzosen wollen Allschwil niederbrennen

Das Bezirksverwaltereiamt Arlesheim, berichtet: vorgestern, 20 Juli, wurde ein Bürger von Allschwil, Namens Franz Josef Gürtler, ein Taglöhner, welcher auf seinem dicht an der Gränze, aber auf französischem Gebiete gelegenen Acker einen Schiebkarren voll Frucht holen wollte, vom Militär angehalten, nach Hüningen geführt und soll heute nach Altkirch transportirt werden....
Artikel lesen

Zürich: Kündig wird hingerichtet

Das Begnadigungsgesuch für Jakob Kündig aus Bauma betont die schlechte Erziehung, den Bettel, zu dem ihn die Mutter anhielt, schlechte Nahrung bei einem seiner ersten Meister, Zusammenwohnen mit einem total verdorbenen Individuum im Bezirksgefängnis 1855, den Einfluss seiner Geliebten, den Mangel an Handreichung, die geringe geistige Begabung, das jugendliche Alter, 21 1/2 Jahr, ein mildernder Umstand der umso mehr wiegt als Kündig erst im achten Jahre die Schule betrat und erst im achtzehnten Jahre konfirmirt wurde, sofortiges Geständnis des Verbrechers....
Artikel lesen

Politischer Frühling in Appenzell-Ausserrhoden

Die Stadt St. Gallen ist dem Appenzeller eine werthe Nachbarschaft, und sie wird ihm umso werther werden, je deutlicher die Lebenszeichen des Republikanismus in derselben erscheinen. ...
Artikel lesen
total: 9 | anzeigend: 1 - 9
Was gibt es Neues ?
image

Wallis: Polizeieskorte für Fahrende

Am 20. Mai 2020 trafen Fahrende mit insgesamt 35 Wohnwagen beim offiziellen Standplatz in Martinach ein. Wie sich später herausstellte, waren einige von ihnen ohne Genehmigung in die Schweiz eingereist. Die Walliser Kantonspolizei, die nicht im Voraus über einen illegalen Grenzübertritt von Frankreich in die Schweiz informiert worden war, hat am Montag eine grössere Aktion durchgeführt, um die Zuwiderhandelnden der Eidgenössischen Zollverwaltung zu übergeben.

Sportstadt Bern hat jetzt eine Indoor-Wurfanlage

Die Stadt Bern hat heute in der Sporthalle Wankdorf ihre neue Indoor-Wurfanlage eröffnet, die in ihrer Form schweizweit einzigartig ist. Die Anlage bietet den Werferinnen und Werfern der Berner Leichtathletik-Vereine ganzjährig gute Trainingsbedingungen. Neben den Wurfdisziplinen Speer, Diskus und Kugel kann in der Anlage auch Baseball trainiert werden.
image

Schulungspflicht für Inhaber von Sprengausweisen aufgeschoben

Wer beruflich mit Sprengmitteln und bestimmten pyrotechnischen Gegenständen zu tun hat, braucht die dafür notwendigen Ausweise. Diese behalten ihre Gültigkeit nur, wenn alle fünf Jahre ein Auffrischungskurs besucht wird. Aufgrund der Coronakrise können diese Kurse derzeit nicht oder nur eingeschränkt durchgeführt werden. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 deshalb einen befristeten Aufschub der Schulungspflicht beschlossen.

Vermisster Schwimmer in Twann tot geborgen

Am Montagnachmittag wurde im Bielersee ein Schwimmer tot aufgefunden, der am Donnerstag als vermisst gemeldet worden war. Für die Bergung standen Spezialisten der Kantonspolizeien Bern, Genf und Waadt im Einsatz. Ermittlungen sind im Gang.
image

Geschlecht wechseln bald ganz einfach

Die Kommission für Rechtsfragen des Ständerates hat sich deutlich dafür ausgesprochen, dass die Änderung des Geschlechts im Personenstandsregister in Zukunft in einem einfachen Verfahren möglich sein soll.

Smart Meter in der Vernehmlassung

Auf Wunsch einer EU-Richtlinie sollen bis 2020 ca. 80 % der Haushalte mit Intelligenten Stromzählern ausgerüstet sein. Das soll ebenfalls in der Schweiz bis 2027 eingeführt werden. Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat die Vernehmlassung zu einer Änderung der Stromversorgungsverordnung (StromVV) eröffnet.Es handelt sich um eine Präzisierung zu den von Smart Metern (intelligenten Strommesssystemen) erfassten Messdaten.
image

Grosser Sachschaden nach Brand einer Scheune

Am Montagabend ist im Kanton Zürich beim Brand einer Scheune ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt worden ist niemand.

VBZ arbeitet ab 2. Juni wieder normal

Am 2. Juni 2020 kehren die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) zurück zum gewohnten Angebot. Die Linie 15 wird wieder in Betrieb genommen, die Linie 4 bedient die ganze Strecke bis Bahnhof Tiefenbrunnen und die Linie 10 verkehrt ebenfalls wieder im Normalbetrieb bis Albisgütli. Zudem fahren auch die Buslinien 66, 69, 75, 89 wieder nach gewohntem Fahrplan. Das Nachtnetz bleibt bis auf Weiteres eingestellt. Die VBZ empfehlen ihren Fahrgästen weiterhin, Stosszeiten zu meiden und in Tram und Bus Maske zu tragen.

Verletzter Mann in Grenchen aufgefunden - Zeugenaufruf

Beim Bahnhof Süd in Grenchen hat ein Passant in der Nacht auf Montag einen verletzten Mann aufgefunden. Derzeit ist unklar, wie sich dieser die Verletzungen zugezogen hat. Zur Klärung des Hergangs und der Umstände sucht die Polizei Zeugen.

Adelboden: Schusswaffe nach tödlichem Polizeieinsatz sichergestellt

In der Wohnung des Mannes, der am Donnerstag bei einem Dienstwaffeneinsatz tödlich getroffen wurde, ist eine Schusswaffe sichergestellt worden. Der Verstorbene ist ein 44-jähriger Schweizer. Der genaue Hergang der Ereignisse wird durch die Kantonspolizei Zürich unter der Leitung Staatsanwaltschaft für besondere Aufgaben des Kantons Bern weiter untersucht.