Home | Wissen

Wissen

image

CBD für Tiere – Auf was ist zu achten?

Das CBD heute im Alltag bei vielen Menschen benutzt wird sollte eigentlich jedem klar sein. Doch wie sieht es bei Hunden und anderen Haustieren aus? Kann man auch CBD für Tiere verwenden, ohne dass es dahingehend Probleme geben wird?

Ozonloch auf dem kleinsten Stand seit seiner Entdeckung

Das Ozonloch ist jetzt das Kleinste in der Geschichte seit seiner Entdeckung im Jahr 1982 hat die NASA herausgefunden....
Artikel lesen
image

Der Bonsaibaum, der Hiroshima überlebte und zwei Länder verbindet

In dieser Geschichte dreht es sich um einen besonders kleinen Baum, der die Höhen und Tiefen der Menschen in den letzten vier Jahrhunderten aus erster Hand miterlebt hat und auch mit uns gelitten hat. Dafür befindet er sich noch in einem erstaunlich guten Zustand, nur Tausende von Kilometern von seinem Geburtsort entfernt....
Artikel lesen
image

Waldameisennester im Kanton Basel-Land kartografisch erfasst

Waldameisen sind bedeutend für die Ökologie der Wälder. Das Wissen über die Ameisen-Situation in der Schweiz ist hingegen eher bescheiden. Mit Hilfe von über 50 freiwilligen Helferinnen und Helfern sowie zahlreichen Förstern wurden darum in den beiden Basel knapp 1‘800 Waldameisennester kartiert. Das sind ca. 2/3 alles Nester....
Artikel lesen

Fischzellentest könnte Tierversuche ersetzen

Erstmals wurde ein Toxizitätstest mit gezüchteten Kiemenzellen von Fischen ISO-zertifiziert. Der Test dient dazu, die akute Giftigkeit von Wasserproben und Chemikalien auf Fische zu bestimmen. Das ist ein Meilenstein, denn bisher mangelt es an anerkannten Alternativen zu Versuchen mit lebenden Fischen. ...
Artikel lesen
image

Wildvogelpflege im Kanton St. Gallen sichergestellt

Die Pflege von kranken und verletzten Wildvögeln ist gewährleistet. Sechs kantonal bewilligte Stationen kümmern sich um die Vögel, bis sie wieder in die Freiheit entlassen werden....
Artikel lesen

Landwirtschaft im Klimawandel

Heisser und trockener soll es werden. Die Landwirtschaft ist mehrfach herausgefordert. Deshalb führen Agroscope-Forschende Versuche in verschiedensten Themenbereichen durch. ...
Artikel lesen

Thurgau: Schutzanordnung für Espen Riet und Ermatinger Riet in Kraft

Am 1. September 2018 ist die kantonale Schutzanordnung für das Naturschutzgebiet zwischen Gottlieben und Ermatingen in Kraft getreten. Das Gebiet, das über den Thurgau hinaus wichtig für den Erhalt der Biodiversität ist, wird neu besser geschützt....
Artikel lesen
image

Flussseeschwalben und Lachmöwen haben sich vermehrt

Eine frisch renovierte Plattform im Kanton St. Gallen bei Wurmsbach in Rapperswil-Jona dient Lachmöwen und Flussseeschwalben als Brutplatz. Dieses Jahr haben hier rund 25 Brutpaare der Flussseeschwalbe und fünf Lachmöwen-Pärchen erfolgreich Junge aufgezogen....
Artikel lesen
image

Ungereimtheiten in der Urknalltheorie

Kurz nach dem Urknall entstanden unter anderem radioaktive Atome des Typs Beryllium-7. Heute sind diese im gesamten Universum längst zerfallen, sie kommen also natürlicherweise nicht mehr vor; im Gegensatz zu ihrem Zerfallsprodukt Lithium. Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI haben nun geholfen, die ersten Minuten des Universums besser zu verstehen....
Artikel lesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 467 | anzeigend: 1 - 10
Was gibt es Neues ?
image

Beratung der Legislaturplanung abgeschlossen

Die Legislaturplanungskommission des Ständerates (LPK-S) hat die Leitlinien, Ziele und Massnahmen beraten, welche der Bundesrat in der Legislaturplanung 2019-2023 vorgesehen hat. Im Rahmen der Diskussion befasste sich die LPK-S insbesondere mit den Fragen der Digitalisierung und des Klimawandels.
image

Bewaffneter überfallt Kiosk im Zürcher Kreis 9 – Zeugenaufruf

Am Dienstagabend erbeutete ein Unbekannter bei einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Kiosk an der Gutstrasse Bargeld. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Leichterer Zugang zu Gerichten

Die Schweizerische Zivilprozessordnung hat sich in der Praxis insgesamt bewährt. Mit punktuellen Anpassungen will der Bundesrat jedoch insbesondere Privaten und Unternehmen den Zugang zum Gericht erleichtern und damit die Rechtsdurchsetzung weiter verbessern.
image

Betrügereien über “PaySafeCard” im Wallis

Seit Anfang des Jahres hat die Kantonspolizei mehr als zehn Fälle von betrügerischer Verwendung von “PaySafeCard”-Karten registriert, die an Kiosken und in Geschäften an der Kasse gekauft werden können. Die finanziellen Verluste sind erheblich und die Zahl der gemeldeten Fälle steigt.
image

Bussen im Ausland bald steuerlich abzugsfähig

Seit fast drei Jahren diskutieren die Räte eine gesetzliche Regelung betreffend die steuerliche Behandlung finanzieller Sanktionen. Jetzt sind sie einen Schritt weiter.

Person in Lyssach nach Unfall tot geborgen

Am Montagabend ist in Lyssach ein Auto nach einem Unfall in Brand geraten. Trotz umgehender Rettungsmassnahmen konnte nicht verhindert werden, dass eine Person noch vor Ort verstarb. Ermittlungen zum Hergang und Ursache des Unfalls sind im Gang.
image

Coronavirus: Mainstreammedien nötigen Politik zu Erklärungen

Bundesrat Alain Berset hat sich gestern von den mit CHF 50 Millionen Steuergeldern unterstützten Schweizer Medien dazu nötigen lassen über zusätzliche Massnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus-Ausbruch zu informieren. Die vorsätzliche und böswillige Panikmache der Mainstreammedien hat sich also ausgezahlt, nicht nur in mehr verkauften Druckerzeugnissen und mehr Besuchern auf ihren Webseiten, sondern auch in dem was sie selbst als Machtdemonstration über die Politik und die Konsumenten feiern, die tatsächlich wieder einmal so dumm waren, all den Unsinn zu glauben.

Ein Schwerverletzter nach tätlicher Auseinandersetzung in Grenchen

Am Bahnhof Grenchen Süd ist es am Samstagmorgen zu einer Schlägerei unter mehreren beteiligten Personen gekommen. Ein Mann musste mit schweren Verletzungen in ein Spital gebracht werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Tourenfahrer im Wendesattel tödlich verunglückt

Am Sonntagnachmittag ist ein Tourenfahrer im Wendesattel bei Gadmen abgestürzt. Die Rettungskräfte konnten den Verunglückten nur noch leblos bergen. Der genaue Unfallhergang wird untersucht.
image

Weniger Eheschliessungen im Jahr 2019

Die provisorischen Daten des Bundesamtes für Statistik (BFS) zeigen bei den Eheschliessungen einen Rückgang um 6,2% im Vergleich zu 2018. Im Lauf des Jahres 2019 wurden insgesamt 38 200 Ehen geschlossen. Dieser Rückgang war sowohl bei den Eheschliessungen zwischen Schweizer Staatsangehörigen (–4,6%), bei denjenigen zwischen ausländischen Staatsangehörigen (–13,1%) als auch bei den gemischtnationalen Eheschliessungen (–5,1%) zu verzeichnen.