Home | Wissen

Wissen

image

Jugendliche verspüren zuviel Stress und zuviel Druck

Stress, Leistungsdruck, Überforderung - für rund die Hälfte der Schweizer Jugendlichen (46 Prozent) ist das der Alltag. Zu diesem Ergebnis kommt die vierte repräsentative Schweizer Jugendstudie «Juvenir» der Jacobs Foundation. Die Studie zeigt, dass der Stress in Schule, Ausbildung und an der Uni und nicht im Privatleben entsteht. Besonders betroffen sind Mädchen.
image

Chur: Büsis einfangen, behandeln und wieder freilassen

Zum Wohl von herrenlosen und verwilderten Katzen in Chur ergreift die Stadtpolizei, in Zusammenarbeit mit dem Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit Graubünden (ALT), Massnahmen....
Artikel lesen
image

Wankelmütigkeit ist Kopfsache

Sich zu entscheiden ist nicht immer einfach. Nun zeigen Neuroökonomen der Universität Zürich in einer neuen Studie, dass die Intensität der Kommunikation zwischen verschiedenen Hirnarealen ausmacht, ob wir wankelmütig oder entschlussfreudig sind....
Artikel lesen

Zürich: Frisch auf zum Kampf

‭In Zürich ist soeben ein Volks-Initiativbegehren in Zirkulation gesetzt worden, das durchgreifende Aenderung des ‬Strafgesetzbuches in dem Sinne verlangt, wonach in Zukunft her gewerbsmässiger Unzucht, der Kuppelei und einem gewissen Menschenhandel energisch zu Leibe gegangen wird. ...
Artikel lesen
image

19. August ist Tag der Orang-Utans

Anlässlich des Internationalen Tag des Orang-Utans am 19. August macht die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN auf das Leid der vom Aussterben bedrohten Orang-Utans aufmerksam....
Artikel lesen
image

Kanton Solothurn: Sauerstoffmangel im Inkwilersee

Dem Inkwilersee fehlt der Sauerstoff. Auslöser dafür sind die Hitze der letzten Wochen, der abrupte Wetterwechsel am letzten Freitag sowie die verkürzte Sonnenscheindauer. Den Fischen bleibt dadurch nur wenig Sauerstoff. Der Kanton hat am Sonntag Notfallmassnahmen eingeleitet, um die Fauna zu schützen. ...
Artikel lesen
image

Zukünftig bis zu 30 Prozent weniger Niederschläge in den Zentralen Anden

Bereits heute tritt in den Zentralen Anden Perus und Boliviens saisonaler Wassermangel auf. Bis Ende dieses Jahrhunderts könnten die Niederschläge sogar um bis zu 30 Prozent abnehmen – dies prognostiziert ein internationales Forscherteam unter der Leitung der Universität Zürich. Erstmals für diese Region hat es aktuelle Klimadaten mit zukünftigen Klimaszenarien verglichen sowie mit Daten, die bis in die Zeiten vor dem Inkareich zurückgehen. ...
Artikel lesen
image

Weiterhin hohes Risiko einer Einschleppung der Tuberkulose

Tuberkulose bei Wildtieren bleibt auch mit Eröffnung der diesjährigen Jagdsaison ein wichtiges Thema. In den umliegenden Ländern gibt es weiterhin Krankheitsfälle. Auch wenn es in der Schweiz und in Liechtenstein aktuell keine Tuberkulosefälle bei Wildtieren gibt, sind die Jäger und Wildhüter nach wie vor verpflichtet, verdächtige Veränderungen, die auf Tuberkulose hindeuten, einem amtlichen Tierarzt zu melden. ...
Artikel lesen

Mit der Zeit macht sich es das Gehirn bei Grammatik einfach

Sprachen unterliegen ständigen Veränderungen, auch die Grammatik. Zu Anpassungen führt unter anderem die Art und Weise, wie das Gehirn Sprache verarbeitet. Muss sich das Gehirn bei schwierigen Fallkonstruktionen zu sehr anstrengen, vereinfacht es sie meist über die Zeit. Dies weisen Linguisten der Universität Zürich in einer neuen Studie über Sprachen weltweit nach....
Artikel lesen
image

Wolf im Toggenburg gesichtet

Auf einer morgendlichen Wanderung am Fuss des Frümsel beobachteten zwei Berggänger einen Wolf. Auf den qualitativ guten Fotos ist ein einzelnes Tier zu erkennen. Gemäss Beurteilung des zuständigen Wildhüters und eines Wolfsspezialisten der KORA (Raubtierökologie und Wildtiermanagement) handelt es sich um einen Wolf. Es ist der erste fotografisch festgehaltene Wolfsnachweis im Toggenburg. ...
Artikel lesen
first back 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 next last total: 459 | anzeigend: 101 - 110
Was gibt es Neues ?

Stadt Bern verzeichnet eine hohe Anzahl Hotellerielogiernächte

In der Stadt Bern sind im ersten Halbjahr 2018 222'987 Gästeankünfte registriert worden. Das sind 8,4 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2017. Die Hotellerielogiernächte nahmen im selben Zeitraum um 9,4 Prozent auf 365'732 zu. Beide Halbjahreswerte verzeichnen einen neuen Höchststand seit dem Beginn der Zeitreihe 2004. Dies zeigen neueste Auswertungen von Statistik Stadt Bern.

Aargau: 28 Automobilisten unter Drogen

Im Zusammenhang mit der «Street Parade» in Zürich stoppte die Polizei im Aargau 28 Lenker, die unter Drogeneinfluss standen.
image

Vote électronique - Russland machts der Schweiz nach

Russland kann die Online-Abstimmung bereits im Jahr 2021 einführen, so offizielle Quellen.

Für 1050 Kinder in der Stadt Bern war gestern der erste Schultag

Am Montag starteten in der Stadt Bern 10 513 Schülerinnen und Schüler der Volksschule ins neue Schuljahr 2018/19. Ihren ersten Schultag hatten 1050 Kinder, die neu in den Kindergarten oder die Basisstufe eintreten sind..
image

Auto kollidiert mit Pöstlerin - Helikoptereinsatz

Im Kanton Solothurn kollidierte am Montagmorgen ein Auto mit einem dreirädrigen Kleinmotorrad der Post. Die Lenkerin des Motorrades musste mit einem Helikopter der Rettungsflugwacht Rega in ein Spital geflogen werden.
image

2018 ist neues Rekordjahr für Stadtzürcher Sommerbäder

Seit Sonntag, 12. August, zählen die Stadtzürcher Sommerbäder mehr als 1,85 Millionen Eintritte. Damit liegt die Zahl bereits leicht über dem Besucherrekord von 2015. Damals zählten die Sommerbäder bis Ende Saison 1,83 Millionen Badegäste.
image

Beträchtlicher Schaden nach Brand

Am Sontagmorgen brach bei einem Doppeleinfamilienhaus im Kanton Aargau ein Brand aus, welcher beträchtlichen Sachschaden anrichtete. Es wurde niemand verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Autolenker nach riskanter Fahrt geflüchtet

Am frühen Samstagmorgen hat sich im Raum Burgdorf ein Auto einer polizeilichen Kontrolle entzogen. Das Fahrzeug, welches im Kanton Solothurn entwendet worden war, konnte nach einer riskanten Fahrt bei der Schule Oberburg aufgefunden werden. Der Lenker dürfte von dort aus weiter zu Fuss in Richtung Bahnhof geflüchtet sein. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.
image

Polizeiliche Schlussbilanz der Street Parade 2018

Der spätere Abend und die Nacht nach der 27. Streetparade verliefen angesichts der sehr grossen Zahl von Besucherinnen und Besuchern relativ friedlich. Drei Personen erlitten Stichverletzungen bei Auseinandersetzungen.
image

Taxifahrer während Raubüberfall verunfallt – Zeugenaufruf

Bei einem Raub im Kanton Zürich ist am frühen Donnerstagmorgen in Rüti ein Taxichauffeur verletzt worden. Während dem Überfall im fahrenden Fahrzeug kollidierte der Personenwagen mit diversen Verkehrseinrichtungen. Die unbekannten Täter sind flüchtig.