Home | Wissen

Wissen

image

Internationaler Tag der Katze

Die Katze ist in der Schweiz Haustier Nummer eins, doch was viele nicht wissen: Tausende Streunerkatzen vegetieren auf unseren Strassen dahin und führen ein erbarmungswürdiges Leben. Anlässlich des Internationalen Tages der Katze am 8. August weist die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN auf das Leid der Streunerkatzen in der Schweiz hin. Sie führt aus diesem Grund im Oktober eine Katzenkastrations-Aktion in Poschiavo durch.
image

Wie erfolgreiche Pflanzen andere in den Schatten stellen

Warum sind manche Pflanzenarten selten, andere häufig? Warum werden einige wenige exotische invasiv, andere nicht? Berner Forschende haben nun herausgefunden, welche Arteigenschaften und Umweltbedingungen wichtig sind, damit sich Pflanzen erfolgreich in neuen Gebieten etablieren können. ...
Artikel lesen

Calandawölfe haben Nachwuchs

In diesem Frühjahr kam Bewegung in das erste Schweizer Wolfsrudel am Calanda. Mindestens vier der fünf genetisch individuell nachgewiesenen Wolfsjährlinge sind abgewandert. Teile dieser natürlichen Wanderungen konnten dokumentiert werden. Ein Wolf ist wieder in das elterliche Territorium zurückgekehrt. Derweil hat die Wildhut Hinweise registriert, die auf eine erneute Fortpflanzung des Wolfsrudels am Calanda hindeuten. ...
Artikel lesen
image

Krebspest in der Lützel nachgewiesen

Nachdem im Juni im Birsig die Krebspest bei Signakrebsen nachgewiesen worden war, ging eine Meldung ein, dass in der Lützel mehrere hundert tote einheimische Krebse festgestellt worden sind. ...
Artikel lesen
image

Weniger Fangverluste und Schäden durch Kormorane als angenommen

Kormorane verursachen weniger Schäden an den Netzen der Berufsfischer als bisher angenommen. Auch die Verluste der Fischereierträge sind weniger hoch als angenommen. Eine Studie im Auftrag des Bundesamts für Umwelt BAFU hat Methoden zur Erkennung von Kormoranschäden untersucht und effektive Kormoranschäden ermittelt....
Artikel lesen
image

Umwelt: Die Schweiz steht vor neuen Herausforderungen

Zunehmende Belastung mit Schadstoffen, Übernutzung der natürlichen Ressourcen und Klimaerwärmung – von den globalen Umwelttrends ist auch die Schweiz betroffen. Dies geht aus dem neuesten Umweltbericht hervor, der am 9. Juli 2013 erschienen ist. Eine Entkopplung von Umweltbelastung und Wirtschaftswachstum ist laut BAFU-Direktor Bruno Oberle die einzige Möglichkeit, den Druck auf die natürlichen Ressourcen zu verringern. ...
Artikel lesen

Deutliche Abnahme bei den Tierversuchen

Im Jahr 2012 ist die Zahl der in Tierversuchen verwendeten Tiere gegenüber 2011 um 8,4 % auf 606‘434 gesunken (-55‘694). Die schwerbelastenden Versuche mit Schweregrad 3 haben um 15% abgenommen und machen 2012 noch 1,9 % aller Tierversuche aus. Für Versuche im Bereich von Kosmetika oder Kosmetikabestandteilen wurden keine Tiere verwendet....
Artikel lesen
image

Aufgepasst bei Reisen mit Heimtieren

Die Reisesaison steht vor der Tür und viele möchten samt Hund oder Katze ins Ausland reisen. Wenn Heimtiere in die Ferien mitgenommen werden, gibt es allerdings einiges zu beachten. Nicht nur die Einreise in andere Länder unterliegt Bestimmungen, auch die Rückreise in die Schweiz ist nicht unbedingt problemlos. Die Einfuhrbestimmungen sind komplex und die Kontrollen am Zoll streng. Wer also vorhat, sein Heimtier in die Ferien mitzunehmen, tut gut daran, sich früh genug auf www.meinheimtier.ch zu informieren....
Artikel lesen
image

Unfruchtbarkeit - eine Zerreissprobe für Paare?

In den schönsten Wochen des Jahres empfinden viele Paare mit Kinderwunsch die Sehnsucht nach der Erfüllung ihrer Träume noch stärker. Während alltags der Geschlechtsverkehr zwecks Familienplanung oft einen gewissen Druck mit sich bringt, kommen im Urlaub eher Ruhe und romantische Stimmung auf. Umso enttäuschender, wenn es mit der Schwangerschaft wieder nicht geklappt hat. Nach und nach steigt die seelische Belastung an. Ein über Monate und Jahre andauernder unerfüllter Kinderwunsch kann eine Beziehung stark belasten. Die Stimmung wechselt dabei zwischen quälenden Fragen nach Ursachen, Schuldzuweisungen, Selbstzweifeln, Trauer und Resignation....
Artikel lesen
image

Donnerstags im Gestüt

Die traditionellen Donnerstage im Schweizerischen Nationalgestüt SNG in Avenches finden dieses Jahr am 18. Juli und am 8. August statt. Auf dem Programm stehen erneut originelle Vorführungen; zudem ist es möglich, hinter die Kulissen des Gestütbetriebs und in die Werkstätten zu blicken. Die Donnerstage im Gestüt richten sich an die breite Öffentlichkeit....
Artikel lesen
first back 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 next last total: 470 | anzeigend: 291 - 300
Was gibt es Neues ?

Homeoffice in der Bündner Verwaltung eingeführt

Die Regierung des kantons Graubünden führt Homeoffice als ergänzende Arbeitsform in der kantonalen Verwaltung ein und genehmigt die Realisierung eines Flow Trails in Celerina/Schlarigna. Zudem gibt sie grünes Licht für die Verbauung des Riale Bess in Mesocco.

Eidgenossen essen immer mehr Fisch

In den letzten acht Jahren nahmen die Fischimporte der Schweiz um knapp 2 000 auf 35 299 Tonnen zu. Am meisten wurden dabei Lachse eingeführt, deren Importe zwischen 20122 und 2019 um 25 Prozent stiegen; somit war dieser mengenmässige Anstieg fünfmal dynamischer als jener der gesamten Fischimporte. Als Beschaffungsmarkt belegte Norwegen den Spitzenplatz. Von dort stammten 18 Prozent der Fische.
image

Bundespräsidentin reist nächste Woche nach Rom

Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga reist kommende Woche nach Rom. Sie trifft sich am Dienstag, 29. September 2020, mit dem italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella und mit Regierungschef Giuseppe Conte. Neben den bilateralen Beziehungen und dem Umgang mit der Pandemie stehen Investitionen in den Umwelt- und Klimaschutz im Zentrum der Gespräche.
image

Martinach: Verhaftung mitten auf der Autobahn A9

Die Kantonspolizei Wallis hat zwei junge Männer, welche mit einem gestohlenen Personenwagen auf der Autobahn A9 von Sitten in Richtung Martinach unterwegs waren verhaftet. Bei dieser Intervention gab es keine Verletzten.

Bern: Mitteleinsatz gegen Klima-Chaoten

Am Dienstag stand die Kantonspolizei Bern in der Berner Innenstadt wegen einer unbewilligten Kundgebung im Einsatz. Nachdem sich die Teilnehmenden den Anweisungen der Polizei widersetzten, mussten Mittel eingesetzt werden. Zwei Personen – ein Kundgebungsteilnehmer sowie ein Polizist – mussten ins Spital gebracht werden. Vorgängige Dialogversuche waren fehlgeschlagen.
image

40 Fahrzeuglenker telefonierten während der Fahrt

Mit dem Ziel, die Verkehrssicherheit auf den Solothurner Strassen zu erhöhen, hat die Polizei während der vergangenen Woche diverse Verkehrskontrollen durchgeführt und dabei den Fokus auf das unerlaubte Telefonieren während der Fahrt und das Nichttragen der Sicherheitsgurten gelegt.
image

Stadt Zürich: Budget 2021 mit fast 100 Millionen Franken im Minus

Der Stadtrat budgetiert für 2021 ein Minus von 97,7 Millionen Franken. Per Ende 2021 wird das Eigenkapital der Stadt Zürich 1,4 Milliarden Franken betragen.

Volksabstimmung im Kanton Freiburg trotz Corona mit Augenmass

Für die Veranstaltung zur Bekanntgabe der Resultate der eidgenössischen Volksabstimmung vom 27. September 2020 an der Universität Freiburg werden besondere gesundheitliche Massnahmen getroffen. Die Empfehlungen richten sich auch an die Gemeinden und an öffentliche Gaststätten.

Landwirtschaftskammer begrüsst Sistierung der Agrarpolitik 22+

Die Mitglieder der Landwirtschaftskammer des Schweizer Bauernverbands diskutierten die Entscheide des Ständerats bezüglich Agrarpolitik 22+, der parlamentarischen Initiative und der Ablehnung der beiden nächstes Jahr anstehenden extremen Agrarinitiativen. Sie fassten zudem die Parolen für die Abstimmungen im November und hörten die vier Kandidaten für das Vizepräsidium an.
image

Rafz: 23-Jähriger bei Verkehrsunfall ums Leben gekommen

Bei einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Lastwagen hat sich am Montagmorgen in Rafz ein Automobilist tödliche Verletzungen zugezogen. Der Lastwagenchauffeur blieb unverletzt.