Home | Wissen | Mensch

Mensch

image

Neue Forschungen: Viagra gegen Untergewicht von Ungeboren

Ein Untergewicht vor der Geburt sorgt für grosse Gefahren. Lebenslange Erkrankungen können Folge des verringerten Gewichtes sein. Weil keine Behandlungsoptionen existieren, befassen sich Forscher mit einem ungewöhnlichen Ansatz. Eine neuseeländische Studie untersucht, ob die Gabe von Viagra stark untergewichtigen Babys vor und nach der Geburt hilft.
image

Traumatische Erlebnisse schlafend verarbeiten

Schläft man in den ersten 24 Stunden nach einem traumatischen Ereignis, hilft dies, die belastenden Erinnerungen besser einzuordnen und zu verarbeiten. Das weisen Forschende der Universität Zürich und der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich in einer neuen Studie nach. Schlaf könnte demnach als frühe Präventionsstrategie bei Posttraumatischen Belastungsstörungen eingesetzt werden. ...
Artikel lesen

Filme verändern Einstellungen zur weiblichen Genitalbeschneidung

Weltweit werden Millionen von Mädchen und Frauen beschnitten. Um die Einstellung gegenüber dieser gesundheitsgefährdenden Praxis zu verändern, produzierten UZH-Forschende Spielfilme. In diesen diskutieren Familien kontrovers über die Beschneidung ihrer Töchter, wodurch sich die Einstellung gegenüber unbeschnittenen Mädchen bei den Zuschauern positiv veränderte. Das Thema wiederholt in Filmen einzubinden, könnte helfen, die Zahl der Beschneidungen zu reduzieren. ...
Artikel lesen
image

Kinder haben einen erhöhten Schlafbedarf

Ein Forscherteam der Universität Zürich hat erstmals die Auswirkungen von akutem Schlafentzug bei Kindern untersucht. Dabei zeigte sich, dass das Gehirn von 5- bis 12-jährigen Kindern anders auf Schlafentzug reagiert als das von Erwachsenen: Der verkürzte Schlaf führt zu einem erhöhten Bedarf an Tiefschlaf in jenen Hirnregionen, die sich entwickeln und ausreifen. Betroffen sind Regionen im hinteren Hirnbereich, die für das Sehen, die räumliche Wahrnehmung und die Verarbeitung multi-sensorischer Inputs zuständig sind....
Artikel lesen
image

Lettinnen und Niederländer sind die Grössten

Lettinnen sind weltweit die grössten Frauen und Niederländer die grössten Männer. Die Schweizerinnen und Schweizer befinden sich mit 178 respektive 166 Zentimetern im europäischen Mittelfeld. Das zeigt die bisher umfassendste weltweite Studie unter Einbezug von Forschenden der Universität Zürich. ...
Artikel lesen
image

Sportliche Eltern und Geschwister machen Kinder bewegungsfreudiger

Kinder aus grösseren Familien bewegen sich mehr, ebenso solche mit sportlichen Eltern: Das sind zwei Erkenntnisse aus einer neuen Studie. Erstmals für die Schweiz wurden die Resultate zum Bewegungsverhalten der 6-16jährigen nicht nur mit Interviews ermittelt, sondern mit objektiven Messungen ergänzt. ...
Artikel lesen
image

Für die Geburt weitet sich das Becken der Frau

Die Evolution hat vorgesorgt: Der weibliche Organismus kann das Becken ab der Pubertät verbreitern. Nach dem gebärfähigen Alter verengt es sich wieder – während sich das Becken beim Mann über das gesamte Leben kaum verändert. Die erstaunlichen Resultate einer Studie der Universität Zürich legen den Schluss nahe, dass die Hormone in der Pubertät und der Menopause diese Formunterschiede bewirken....
Artikel lesen
image

So erzeugt unser Gehirn Bewusstein

Entsteht unser Bewusstsein aus kontinuierlich verarbeiteten Sinneseindrücken? Ein neuer Ansatz von Wissenschaftlern der Universitäten Zürich und Ulm sowie der EPFL zeigt nun, wie das Gehirn Sinneseindrücke zu einem grossen Teil unbewusst verarbeitet. Gemäss ihrem Modell ist das Bewusstsein lediglich in Zeitintervallen von bis zu 400 Millisekunden aktiv, während dazwischen Lücken unbewusster Reizverarbeitung liegen....
Artikel lesen
image

Geschickte Manipulation durch Fashion

Warum das Spiel mit Farben mehr ist als modische Extravaganz....
Artikel lesen
image

Schlaf ist die beste Medizin – Wie Eltern und Neugeborene am besten durchschlafen können

Um einen herum ist es wohlig warm, jegliche Angespanntheit entflieht den Muskeln und die Gedanken entgleiten auf sanfteste Weise. Nur allzu willig begrüsst man den Zustand völligen Losgelöstseins und tiefen Friedens. Ein Zustand, der Alltag, Probleme, Aufgaben, Befürchtungen und To-do-Listen endlich für einige Stunden in ihre Schranken weist und das Tor zur wohlverdienten Entspannung öffnet....
Artikel lesen
1 2 3 4 5 6 7 next total: 70 | anzeigend: 1 - 10
Was gibt es Neues ?
image

Sechs Fahrzeuge an Auffahrunfall beteiligt

Auf der Autobahn A2, zwischen dem Schweizerhallentunnel und der Verzweigung Hagnau, in Fahrtrichtung Basel, ereignete sich am Dienstagvormittag kurz nach 09.00 Uhr, eine Auffahrkollision mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Fünf Personen wurden verletzt, eine davon schwer.

UN-Folterausschuss besucht erstmals die Schweiz

Eine sechsköpfige Delegation des UN-Unterausschusses zur Verhütung von Folter (Subcommittee on Prevention of Torture SPT) wird vom 27. Januar bis 7. Februar erstmals die Schweiz besuchen. Die Delegation wird verschiedene Einrichtungen des Freiheitsentzugs besichtigen und nach dem Besuch einen Bericht mit Empfehlungen verfassen.
image

Zürich: Sozialarbeit vor Ort

«Ein Bus» – das ist Sozialarbeit in der Stadt Zürich auf vier Rädern. Seit rund zwei Jahren besucht «Ein Bus» Plätze, die von Menschen am Rand unserer Gesellschaft frequentiert werden und betreibt vor Ort soziale Beratung und Prävention. Das vor zwei Jahren gestartete Pilotprojekt war so erfolgreich, dass «Ein Bus» nun zum regulären Angebot des Zürcher Sozialdepartements gehört.

Kokainfund bei Drogenkurierin

Die Kantonspolizei Zürich hat am Sonntagmittag am Flughafen Zürich eine Frau verhaftet, die über sieben Kilogramm Kokain in ihrem Gepäck mitführte.

Finanzkommission: Beratungen über Agroscope fortgesetzt

Die Finanzkommission des Nationalrates befasst sich weiterhin intensiv mit der Struktur von Agroscope. So hatte sie zwei Motionen eingereicht, die vom Nationalrat in der Wintersession 2018 angenommen wurden (Strukturelle Reformen bei Agroscope zugunsten der landwirtschaftlichen Forschung; Praxisnahe Struktur für Agroscope)
image

Schweizer Delegation nimmt an EU-Treffen teil

Auf Einladung Rumäniens, das derzeit die EU-Ratspräsidentschaft innehat, findet am 20. und 21.Januar 2019 in Bukarest ein Treffen der Vorsitzenden der Ausschüsse für Europaangelegenheiten der nationalen Parlamente in der Europäischen Union (EU) mit Vertreterinnen und Vertretern der EU-Beitrittskandidaten sowie weiterer Drittstaaten, namentlich den EFTA/EWR-Ländern, statt. Ständerat Didier Berberat (SP, NE) und Nationalrätin Kathy Riklin (CVP, ZH) nehmen für die Schweizer EFTA/EU-Delegation an dieser Konferenz teil.
image

Auto hinter Randleitplanke «parkiert»

Weil ein Autofahrer im Kanton Aargau die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, überquerte er die Fahrbahn, geriet auf die Randleitplanke und kam dahinter zu stehen. Es wurde niemand verletzt. Dem Fahrer wurde der Führerausweis abgenommen.

Bundespräsident Maurer trifft chinesischen Vizepräsidenten

Bundespräsident Ueli Maurer und der chinesische Vizepräsident Wang Qishan nehmen am Montag, 21. Januar 2019, an der ersten schweizerisch-chinesischen High-Level Plattform in Zürich teil. Der Wirtschaftsanlass im Rahmen der innovativen strategischen Partnerschaft beider Länder ist dem Thema «Digitalisation Drives Innovation» gewidmet. Der Bundespräsident und der chinesische Vizepräsident tauschen sich zudem an einem offiziellen Treffen aus.
image

Bewaffneter raubt Tankstellenshop in Winterthur aus

Ein bewaffneter Mann hat am Samstagabend in Winterthur einen Tankstellenshop überfallen und über tausend Franken Bargeld erbeutet. Verletzt wurde niemand.

Keine mehrjährige Bindung bei Wahlfranchisen

Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Ständerates (SGK-SR) behandelte die Vorlage ihrer Schwesterkommission zur Umsetzung der Pa. Iv. «Stärkung der Selbstverantwortung im KVG (Borer/Brand)», die der Nationalrat in der Wintersession 2018 verabschiedet hatte.