Home | Wissen | Natur

Natur

image

Fremde Pflanzen bereiten Probleme im Wald

Gebietsfremde Pflanzen, sogenannte Neophyten, aus aller Welt machen sich vielerorts in unseren Wäldern breit. Weil das natürliche Gefüge der heimischen Ökosysteme dadurch negativ beeinflusst wird, müssen sie konsequent bekämpft werden. Den Forstbetrieben und Waldeigentümern verursachen die Neophyten erheblichen Aufwand und happige Kosten.

Feuerbrand: Kein Antibiotikaeinsatz während der Blütezeit

Die Hauptinfektionszeit für Feuerbrand verstrich im Kanton Bern 2014 ohne den Einsatz von Antibiotika. Kühle Temperaturen während der Blütezeit haben es ermöglicht, auf den Streptomycin-Einsatz zu verzichten. ...
Artikel lesen
image

Qualität der Appenzeller Fliessgewässer untersucht

Im Fünfjahres-Rhythmus untersuchen die beiden Appenzeller Kantone ihre Fliessgewässer, letztmals zwischen Frühling und Herbst des vergangenen Jahres. Überprüft wurden die Gewässerqualität und zusätzlich in Ausserrhoden der Fischbestand. Die Ergebnisse fielen unterschiedlich aus....
Artikel lesen
image

Frühlingserwachen auf dem Balkon und im Garten

Mit der Frühlingssonne heisst es auf in den Garten. Auch auf kleinstem Raum in der Stadt können Gemüse oder Blumen angepflanzt werden. Und es gibt Möglichkeiten Lebensräume für Bienen zu schaffen. Tipps und Ideen dazu vermitteln zwei Merkblätter....
Artikel lesen
image

Internationaler Tag des Waldes: Verwendung von Schweizer Holz hilft dem Wald

Der Tag des Waldes vom 21. März widmet sich der Verwendung von Schweizer Holz. Das freut die Waldwirtschaft, denn die Holznutzung hilft unsere Wälder stabil und vielfältig zu erhalten und sie finanziert gleichzeitig zahlreiche Pflegemassnahmen. Wer einen multifunktionalen Wald will, muss auch sein Holz wollen....
Artikel lesen
image

Lücke beim Schutz der einmaligen Natur und Landschaft am Albis geschlossen

Türlersee und oberes Reppischtal stehen unter Natur- und Landschaftsschutz. Nun schliesst der Kanton Zürich auch die verbliebene Lücke dazwischen. Damit soll die einmalige und bei Erholungsuchenden beliebte Natur und Landschaft am Fuss des Albis integral erhalten bleiben. Die Baudirektion hat eine entsprechende Schutzverordnung erlassen....
Artikel lesen
image

Ungeniessbar: Pestizidcocktail in Schweizer Flüssen

Schweizer Fliessgewässer enthalten einen ganzen Cocktail an Pestiziden. Von rund 300 zugelassenen und erfassbaren Wirkstoffen wurden in einem aufwendigen Screening über 100 in Wasserproben gefunden. Jede Probe enthielt im Schnitt 40 unterschiedliche Stoffe. In 78% der Proben lag die aufaddierte Pestizidkonzentration über 1µg/L. Für 31 Substanzen wurde der Grenzwert der Gewässerschutzverordnung verletzt. Eine Beeinträchtigung von Organismen in den Gewässern – namentlich durch Pflanzenschutzmittel – kann nicht ausgeschlossen werden. ...
Artikel lesen
image

Der Alpenschutzartikel hat sich bewährt

Das Volk hat am 20. Februar 1994 der Alpeninitiative zugestimmt. Es hat sich gelohnt: Ohne Alpenschutzartikel hätten wir heute eine zweite Strassenröhre am Gotthard und es würden wohl gegen 2 Millionen Lastwagen jährlich die Alpen durchqueren statt aktuell rund 1,2 Millionen - ein Horrorszenario. ...
Artikel lesen
image

Dünger schadet Wiesen und Weiden

Düngemittel steigern zwar kurzzeitig den Ertrag, schwächen aber langfristig den stabilisierenden Effekt der Artenvielfalt auf Ökosysteme. Das zeigt eine internationale Studie unter der Leitung eines Ökologen des Instituts für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften der Universität Zürich. Erstmals wurden dazu umfassende Daten von natürlichen Standorten auf allen fünf Kontinenten erhoben. ...
Artikel lesen
image

Gletscherveränderungen in Graubünden auf Karten online einsehbar

Der Forstdienst des Kantons Graubünden misst seit weit über 100 Jahren die Lagen der Gletscherzungen von verschiedenen Gletschern ein. Diese einmaligen Messreihen können neu in einer interaktiven Karte im Internet betrachtet werden. ...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 114 | anzeigend: 41 - 50
Was gibt es Neues ?

Betrunkener Afghane auf der Gegenfahrbahn der A9 angehalten

In der Nacht vom 12. auf den 13. Juli 2018 fuhr ein Fahrradfahrer in der Autobahngalerie „St. Maurice“ auf der Gegenfahrbahn. Eine Patrouille der Kantonspolizei Wallis konnte den Falschfahrer anhalten.
image

A8: Betonmischer-Aufbau von Lastwagen gekippt

Am Mittwochnachmittag ist bei der Ausfahrt Interlaken Ost ein Betonmischer-Aufbau von einem Lastwagen gekippt. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Für die aufwändigen Bergungsarbeiten mussten Teile der A8 längere Zeit gesperrt werden.
image

Bundesrätin Sommaruga kritisiert Österreich

Die europäischen Länder dürfen sich nicht damit begnügen, Lösungen für die Herausforderungen im Migrationsbereich ausserhalb ihrer Grenzen zu suchen: Sie müssen auch ein gemeinsames Asylsystem schaffen und die Verantwortung aufteilen, glaubt Bundesrätin Sommaruga und kritisiert den Vorschlag Österreichs, ausschliesslich auf eine Stärkung der Aussengrenzen des Schengen-Raums zu setzen.
image

Es tut sich viel beim Pflanzenschutz

Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gibt aktuell einiges zu reden, deshalb hat der Schweizer Bauernverband die Ausgangslage, die damit verbundenen Herausforderungen und Lösungsansätze in einem Fokusmagazin zusammengetragen. Auf dem, am kantonalen Pflanzenschutzprojekt mitwirkenden Betrieb von Ana Maria und Markus Lüscher im bernischen Schalunen zeigte er, wo die Schweizer Landwirtschaft steht und wohin sie will.

Keine zwangsweise Rückführung ab der 28. Schwangerschaftswoche

In ihrem heute veröffentlichten Bericht zieht die Nationale Kommission zur Verhütung von Folter (NKVF) Bilanz über die im Zeitraum von April 2017 bis März 2018 überwachten 78 Zuführungen und 57 zwangsweisen Rückführungen auf dem Luftweg. Allgemein begrüsst die Kommission die erzielten Fortschritte im Bereich der Anwendung von Zwangsmassnahmen. In Bezug auf die Rückführung besonders verletzlicher Personen empfiehlt die Kommission den Behörden, bei Frauen ab der 28. Schwangerschaftswoche auf eine Rückführung zu verzichten.

Kanton Zürich: Unterricht für Jugendliche bei Spitalaufenthalt

Der Regierungsrat des kantons Zürich hat eine gesetzliche Lücke geschlossen, indem der Unterricht in Spitalschulen für Mittelschülerinnen und Mittelschüler sowie für Lernende in der beruflichen Grundbildung geregelt wird.
image

Verfahren gegen Polizisten wegen Amtsanmassung eröffnet

Im Kanton Aargau hat die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten gegen einen Mann, der in einem anderen Kanton als Polizist angestellt ist, ein Verfahren wegen Amtsanmassung eröffnet. Er wird verdächtigt, am 20. Juni 2018 im Raum Oberwil-Lieli widerrechtlich Verkehrskontrollen durchgeführt zu haben. Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei Aargau suchen Zeugen.
image

Freienstein: Brand in Tiefgarage

Beim Brand in einer Tiefgarage einer Überbauung im Kanton Zürich ist in der Nacht auf Mittwoch in Freienstein-Teufen ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt worden ist niemand.

Steuerbelastung in der Schweiz 2017

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat die Steuerbelastung für die natürlichen und juristischen Personen in den Kantonshauptorten in der Publikation «Steuerbelastung in der Schweiz, Kantonshauptorte – Kantonsziffern 2017» veröffentlicht. Gleichzeitig publiziert die ESTV das Faltblatt «Steuerstatistik – Auf einen Blick» für das Jahr 2017.
image

Mehrere Autos in Oensingen in Brand geraten

Am Dienstagmorgen brannten im Kanton Solothurn in Oensingen mehrere Autos. Dank raschem Löscheinsatz der Feuerwehr konnte ein grösserer Schaden verhindert werden. Die Polizei sucht Zeugen.