Home | Wissen | Natur

Natur

image

Ungeniessbar: Pestizidcocktail in Schweizer Flüssen

Schweizer Fliessgewässer enthalten einen ganzen Cocktail an Pestiziden. Von rund 300 zugelassenen und erfassbaren Wirkstoffen wurden in einem aufwendigen Screening über 100 in Wasserproben gefunden. Jede Probe enthielt im Schnitt 40 unterschiedliche Stoffe. In 78% der Proben lag die aufaddierte Pestizidkonzentration über 1µg/L. Für 31 Substanzen wurde der Grenzwert der Gewässerschutzverordnung verletzt. Eine Beeinträchtigung von Organismen in den Gewässern – namentlich durch Pflanzenschutzmittel – kann nicht ausgeschlossen werden.
image

Der Alpenschutzartikel hat sich bewährt

Das Volk hat am 20. Februar 1994 der Alpeninitiative zugestimmt. Es hat sich gelohnt: Ohne Alpenschutzartikel hätten wir heute eine zweite Strassenröhre am Gotthard und es würden wohl gegen 2 Millionen Lastwagen jährlich die Alpen durchqueren statt aktuell rund 1,2 Millionen - ein Horrorszenario. ...
Artikel lesen
image

Dünger schadet Wiesen und Weiden

Düngemittel steigern zwar kurzzeitig den Ertrag, schwächen aber langfristig den stabilisierenden Effekt der Artenvielfalt auf Ökosysteme. Das zeigt eine internationale Studie unter der Leitung eines Ökologen des Instituts für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften der Universität Zürich. Erstmals wurden dazu umfassende Daten von natürlichen Standorten auf allen fünf Kontinenten erhoben. ...
Artikel lesen
image

Gletscherveränderungen in Graubünden auf Karten online einsehbar

Der Forstdienst des Kantons Graubünden misst seit weit über 100 Jahren die Lagen der Gletscherzungen von verschiedenen Gletschern ein. Diese einmaligen Messreihen können neu in einer interaktiven Karte im Internet betrachtet werden. ...
Artikel lesen
image

Spass im Garten – eigener Anbau und Entspannung im Schwimmteich

Ein Garten lässt sich auf viele Arten dekorieren und ausschmücken. Vor allem im Frühling und Sommer bereitet er viel Freude, wenn die meisten Blumen blühen und schon das erste Obst und Gemüse geerntet werden kann. ...
Artikel lesen
image

Ufergehölzpflege an den Baselbieter Fliessgewässern

Der Fachbereich Gewässerunterhalt des Tiefbauamtes beginnt Anfang November wieder mit umfassenden Holz- und Pflegearbeiten an den Ufern der Baselbieter Fliessgewässer. So wird die Vegetationsruhezeit während den Wintermonaten durch die, elf Personen umfassende, Unterhaltsgruppe genutzt. Das dient der Natur im Allgemeinen und der Vermeidung allfälliger Hochwasserschäden im Speziellen....
Artikel lesen
image

Natur findet Stadt

In der Stadt gibt es vielfältige Möglichkeiten, Blumen oder Gemüse anzupflanzen – auch ohne eigenes Grundstück. Ein neues Merkblatt der Stadt St.Gallen zeigt, wie man Gartenträume verwirklichen kann....
Artikel lesen
image

Apfelbäume von neuer Pilzkrankheit entblättert

Im Jahr 2010 wurde in der Ostschweiz bei einzelnen unbehandelten Apfelbäumen vor der Ernte ein starker Blattfall beobachtet. Forscher von Agroscope konnten nachweisen, dass die bei uns bisher nicht bekannte Pilzkrankheit Marssonina den Blattfall verursachte. Die Apfelkrankheit breitet sich seither aus. Viele unbehandelte Apfelbäume in Hausgärten und Wiesen zeigen in diesem Jahr bereits Mitte September einen starken Blattverlust....
Artikel lesen
image

Gugelwald wird Sonderwaldreservat

Die Kantone Luzern und Obwalden scheiden im Grenzgebiet der Gemeinden Entlebuch und Sarnen den Gugelwald als kantonsübergreifendes Sonderwaldreservat aus. Das 177 Hektaren grosse Gebiet ist aufgrund seltener Moor- und Waldgesellschaften, Tiere und Pflanzen besonders wertvoll. ...
Artikel lesen
image

Wald und Holz helfen dem Klima

Der Wald hilft auf vielfältige Weise, die CO2-Bilanz der Schweiz zu verbessern: Einerseits als Lieferant des CO2-neutralen Holzes, welches fossile Rohstoffe ersetzt und das Treibhausgas lange bindet. Andererseits als riesige lebende CO2-Senke, welche der Atmosphäre laufend CO2 entzieht. Für die Abgeltung dieser Senkenleistung soll ein Waldklimafonds geschaffen werden, fordert eine Motion, die nun im Nationalrat diskutiert wird....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 118 | anzeigend: 51 - 60
Was gibt es Neues ?
image

Sarah Pfister wird in Zürich vermisst

Vermisst wird seit Mittwoch, 20. März 2019, in ihrer Wohngemeinde Zürich, Sarah Pfister, 36-jährig.
image

Rechnung 2018: Stadt Bern mit Überschuss

Die Jahresrechnung 2018 der Stadt Bern schliesst mit einem Überschuss von 12,1 Millionen Franken ab. Für den Gemeinderat bleiben Überschüsse auch in den kommenden Jahren zwingend.

Israel: Kriegsverbrechen im Gazastreifen

Der UN-Menschenrechtsrat beschuldigt Israel im Gazastreifen Kriegsverbrechen begangen zu haben. Der Rat billigt den Bericht vom Februar über den vorsätzlichen Tod von Zivilisten

Uhrmacherhandwerk soll Kulturerbe der UNESCO werden

Die Kandidaturen des Uhrmacherhandwerks und der Kunstmechanik wurden offiziell der UNESCO für eine Aufnahme in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit vorgelegt. Die Schweiz hat das Dossier in Zusammenarbeit mit Frankreich eingereicht.
image

Drei Raser im Kanton Zürich erwischt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Sonntagnachmittag auf der Madetswilerstrasse in Russikon und auf der Dorfstrasse in Berg am Irchel Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt und drei Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen.

Offerten für bodengestützte Luftverteidigung eingetroffen

Zwei der drei angefragten Kandidaten (Patriot von Raytheon, USA; SAMP/T von Eurosam, Frankreich) haben am 22. März 2019 ihre Offerten für ein System zur bodengestützten Luftverteidigung grösserer Reichweite (Bodluv) an armasuisse übergeben. Mit der Übergabe der Offerten startet die Phase der Analyse und Erprobung.
image

Diebstähle in der Schweiz zurückgegangen

2018 hat die Polizei rund 112 000 Diebstähle registriert, was gegenüber dem Vorjahr einem Rückgang von 7,9% entspricht. Seit dem Rekordjahr 2012 mit 219 000 Diebstählen ist die Zahl um mehr als 100 000 zurückgegangen. Verschiedene Straftatbestände nahmen jedoch zu. Beispielsweise hat sich der Straftatbestand Betrug gemäss den Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) im selben Zeitraum verdoppelt.

Macron hält Briten Vorträge über Demokratie

Der französische Diktator Emmanuel Macron hat britische Abgeordnete wegen Missachtung des Willens des Volkes kritisiert.
image

30 Meter breite Lawine reisst vier Personen mit

Am Sonntag gerieten im Kanton Wallis vier Personen in der Region Malaluy, im Grenzgebiet der Gemeinden Bovernier und Orisères, unterhalb am Orte genannt Clocher d’Arpette, in eine Lawine. Eine Person verstarb.

Wie geht es weiter im Migrationsbereich nach dem Brexit?

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 22. März 2019 drei Entscheide getroffen, um die guten Beziehungen zwischen der Schweiz und dem Vereinigten Königreich (UK) im Migrationsbereich zu sichern, sollte es zu einem ungeordneten Austritt des UK aus der Europäischen Union (EU) kommen.