Home | Wissen | Natur

Natur

image

Der Wald kostet mehr als er einbringt

Vor 300 Jahren wurde das Prinzip der Nachhaltigkeit im Wald «erfunden». Die Bewirtschaftung soll ökologische, ökonomische und soziale Aspekte in Einklang bringen. Doch die Schweizer Waldwirtschaft rutscht immer tiefer in die roten Zahlen.
image

Überwachung gentechnisch veränderter Organismen in der Umwelt im Jahr 2012

Der GVO-Anbau in der Umwelt ist verboten. Freisetzungsversuche zu Forschungszwecken sind vom BAFU zu bewilligen. Seit 2011 führt das Bundesamt für Umwelt (BAFU) Kontrollen durch, um unbeabsichtigte Freisetzungen von GVO in die Umwelt aufzudecken. Zusätzlich zu den Pflanzen, die im Juni 2012 im Bahnhof St. Johann (BS) und im Hafen von Kleinhüningen (BS) entdeckt wurden, fanden sich auch im Bahnhof Lugano am selben Standort wie 2011 einige transgene Pflanzen....
Artikel lesen

40 Prozent der Schweizer Wälder dient dem Schutz von Mensch und Infrastruktur

Fast die Hälfte der Schweizer Waldfläche gilt als Schutzwald. Dieser bewahrt Siedlungen, Verkehrswege und Industrieanlagen vor Naturgefahren wie Rutschungen, Lawinen, Felssturz oder Steinschlag. So lautet eine der zentralen Folgerungen im Schlussbericht zum Projekt SilvaProtect-CH, den das Bundesamt für Umwelt (BAFU) am 11. Februar 2013 veröffentlicht hat. ...
Artikel lesen
image

Feldversuche mit gentechnisch verändertem Weizen geplant

Die Universität Zürich beabsichtigt, gentechnisch veränderten Weizen in Feldversuchen zu testen. Dabei soll erforscht werden, wie sich neu entwickelte Weizenlinien mit einer verbesserten Resistenz gegen Mehltau im Freiland verhalten. Die Universität Zürich hat dazu ein Bewilligungsgesuch beim Bundesamt für Umwelt eingereicht. Die Forschungsanstalt Agroscope am Standort Reckenholz in Zürich betreibt das Versuchsfeld. ...
Artikel lesen
image

Vor 120’000 Jahren war es wärmer als heute

Neue Erkenntnisse über die letzte Warmzeit in Grönland – vor allem über die Temperatur und die Dicke der Eisschicht – könnten als Vergleich dienen, wie sich das grönländische Eisschild in Zukunft entwickelt. An den überraschenden Messresultaten sind auch Forschende der Universität Bern beteiligt. ...
Artikel lesen
image

Konsequenzen der Aufgabe von Alpweiden

Die Landwirtschaft zieht sich aus den Alpen zunehmend zurück. Die damit einhergehende Verbrachung und Verbuschung von jahrhundertealtem Kulturland wirkt sich nicht nur auf das Landschaftsbild, sondern auch auf den Wasserhaushalt und zukünftig auf die Stromgewinnung aus. Zu diesem Schluss kommt eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte interdisziplinäre Forschungsgruppe. ...
Artikel lesen
image

Baselland: Der Eibach fühlt sich wieder wohl in seinem Bett

Ein Jahr nach Abschluss der Hochwasserschutzmassnahmen hat der Eibach in Gelterkinden sein Bachbett wie vorgesehen umzubilden begonnen. Neue Kiesbänke sind entstanden und Bäume und Büsche wachsen an den Ufern. Der vom Landrat im Jahre 2005 beschlossene Hochwasserschutz für den Dorfkern von Gelterkinden ist somit erfolgreich umgesetzt worden....
Artikel lesen
image

Berner Apfelsorte trotzt Feuerbrand

Eine bisher weitgehend unbekannte Apfelsorte aus Gondiswil (BE) hat dank ihrer Robustheit gegenüber der Pflanzenkrankheit Feuerbrand das Interesse der Forschung geweckt. Im Auftrag der Vereinigung Fructus untersuchen nämlich Agroscope-Experten die Eigenschaften alter Schweizer Obstsorten und sind so auf Alant gestossen. Die guten Eigenschaften von Alant lassen eine Zukunft als erstklassige Mostapfelsorte und als wertvolle Elternsorte für die Apfelzüchtung erwarten....
Artikel lesen
image

Der Bodensee ist sauber

Der Bodensee ist wieder so sauber wie in den 50er-Jahren. Das zeigt die Belastungskurve mit Phosphor. Mit diesem guten Resultat könnten sich die Verantwortlichen für die Abwasserreinigungsanlagen, die sich kürzlich zur jährlichen Fachtagung trafen, zurücklehnen und «Auftrag erfüllt» melden....
Artikel lesen
image

Gentechnisch veränderte Pflanzen werden kritisch geprüft

In der Wintersession berät der Ständerat voraussichtlich über die Verlängerung des Gentech-Moratoriums für weitere drei Jahre. Der Nationalrat hatte diese bereits am 26. September 2012 beschlossen. Damit könnte der kommerzielle Anbau von gen-technisch veränderten Pflanzen in der Schweiz weiterhin verboten bleiben. ...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 114 | anzeigend: 71 - 80
Was gibt es Neues ?
image

Oftringen: Auto landete auf dem Dach

Nach einem Selbstunfall in Oftringen blieb ein 28-jähriger Schweizer unverletzt. Sein Auto geriet von der Strasse und landete auf dem Dach. Gemäss durchgeführtem Atemlufttest stand der Lenker unter Alkoholeinfluss.
image

Bundesrat verabschiedet das Konzept Windenergie

An seiner Sitzung vom 28. Juni 2017 hat der Bundesrat das Konzept Windenergie verabschiedet. Es legt fest, wie die Bundesinteressen bei der Planung von Windenergieanlagen zu berücksichtigen sind und zeigt mögliche Räume mit Potenzial zur Nutzung von Windenergie auf. Planungs- und Projektträger verfügen damit über eine Entscheid- und Planungshilfe.
image

Kommission wünscht schnelles Inkrafttreten des NDG

Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrates ist gegen einen Aufschub des Inkrafttretens und spricht sich für eine rasche Inkraftsetzung des NDG und der dazugehörigen Verordnungen aus.
image

Massnahmen gegen Sauerbrut der Bienen

Das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen hat seit mehreren Wochen eine Koordinationszelle eingerichtet, um die Ausbreitung der Sauerbrut bei den Bienen, hauptsächlich im Sensebezirk, einzudämmen. Die Krankheit, bei der die Brutzellen angegriffen werden und welche die Honigernte gefährdet, betrifft insbesondere den Sensebezirk. Im angrenzenden Kanton Bern wurden seit Anfang Jahr mehr als 60 Fälle entdeckt.

Schweiz fördert Bildung und Forschung zum Holocaust

Unter dem Schweizer Vorsitz führt die International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) in dieser Woche in Genf ihre Plenarversammlung statt. Die IHRA hat zum Ziel, die Forschung und Bildung in Bezug auf den Holocaust zu fördern sowie die Erinnerung an die Opfer durch Gedenkfeiern und -stätten wachzuhalten.
image

Kein Glyphosat in Schweizer Getreide- und Ölsaaten

Die waadtländer Organisation Prométerre liess im Jahr 2016 hundertLebensmittelproben auf Glyphosatrückstände untersuchen. Bei allen Produkten aus dem Schweizer Getreide- und Ölsaatenanbau konnte kein Glyphosat nachgewiesen werden. Zusätzliche Versuche im Getreidebau zeigten die Wirkung der strengen Schweizer Anbaunormen. Der Schweizerische Getreideproduzentenverband (SGPV) hat die Analysen finanziell unterstützt.
image

Kampf gegen Kleinwaffen

Jedes Jahr sterben weltweit mehr als eine halbe Million Menschen einen gewaltsamen Tod. Weiterhin fordert keine andere Waffenkategorie mehr gewaltsame Todesopfer als Kleinwaffen.

Bundesrat Schneider-Ammann zeigts dem König der Belgier

Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat dem König der Belgier und seiner Minister-Delegation am 23. Juni 2017 das Schweizer Berufsbildungs-System in der Praxis vorgestellt.
image

Jogger schwer verletzt

Bei einer Kollision mit einem Personenwagen im Kanton Zürich hat sich am Donnerstagnachmittag in Watt (Gemeindegebiet Regensdorf) ein Jogger schwere Verletzungen zugezogen.
image

Stauzahlen: Keine Ausreden mehr für Strassenausbauten!

Die neuste Staustatistik des Bundes mit tristen Rekordwerten ist ein deutliches Alarmsignal. Der Schweiz. Nutzfahrzeugverband ASTAG fordert unverzüglich Massnahmen. Nach dem klaren JA zum Strassenfonds NAF braucht es substantielle Ausbauten in allen Landesteilen. Nur mit Verkehrsmanagement ist es nicht getan.