Home | Wissen | Tierwelt | Zügeln ohne Katzenjammer

Zügeln ohne Katzenjammer

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Ende März ist die Zügelzeit in vollem Gange. Das ein Umzug nicht nur Stress für Menschen sondern auch für die geliebten Vierbeiner bedeutet, geht oftmals in diesen hektischen Zeiten vergessen. Hier gibt es Tipps, wie die Eingewöhnung für das Büsi einfacher wird.

Während des Umzuges ist es wichtig, ein Übergangsquartier zu finden. Das Tier während der Zügelei in ein Zimmer zu sperren, davon rät VIER PFOTEN ab. «Da oftmals Personen durch die Räumlichkeiten gehen müssen, kann die Katze durch offene Türen schlüpfen und schlimmstenfalls in Panik weglaufen», so Melanie Balasopulos, Kampagnenleiterin der Tierschutzorganisation in der  Schweiz. Die  Geräuschekulisse bei einer Zügelei ist  für ängstliche Tiere eine zusätzliche Stresskomponente. Zudem herrscht während eines Umzuges Chaos, umstürzende Möbelstücke oder Scherben können da gern zu einer Verletzungsgefahr für die Katze werden.

Ist der Umzug erfolgt, hört die Strapaze für die Büsis nicht auf. Gerade die Erkundung der neuen Räumlichkeiten ist für die sensiblen Tiere oftmals ein grosser Stressfaktor.

Katzen hilft es, wenn vertraute Möbelstücke in der neuen Wohnung sind. Der Geruch und die Vertrautheit helfen vor allem scheuen Katzen bei der Eingewöhnung an die neue Umgebung.

Wohnungskatzen brauchen möglichst viele Rückzugsmöglichkeiten. Gerade Umzugskisten bieten sich dafür an. Lässt man diese leer stehen, kann sich die Katze darunter verstecken und ihre neue Umgebung zuerst in Sicherheit beobachten.

Bei Freigängerkatzen empfiehlt die Tierschutzorganisation die Katze möglichst lange drinnen zu behalten. Mindestens aber zwei Wochen. «Es besteht bei Katzen immer die Möglichkeit, dass diese in ihr altes Revier laufen. In diesem Fall empfehlen wir von VIER PFOTEN einen «Hausarrest», welcher bis zu zwei Monate dauern kann», erklärt Balasopulos. Sollte die Katze trotz der ergriffenen Verwahrungsmassnahmen wieder in das alte Revier laufen ist ein Gespräch mit ehemaligen Nachbarn, dem Nachmieter oder dem Vermieter zu empfehlen. So kann gewährleistet werden, dass der Tierbesitzer informiert wird, sollte die Katze gesichtet werden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?